WLAN und angesagte Großstadt

Sommerferien-Rückblick

Morgen fängt in Hamburg die Schule wieder an. Für den Kronprinzen (17) das letzte Schuljahr. Im nächsten Frühjahr macht er Abitur. Prinzessin (14) geht ab morgen in die 9. Klasse.

Dies wird ein Dankbarkeitspost, denn wir hatten sehr schöne Ferien. Die Thronfolger heißen auch deshalb so, weil sie uns noch in den Urlaub folgen, obwohl es in diesem Jahr „nur“ nach Holland ging.

IMG_1240

Im Hafen von Hoorn am Ijsslemeer am ersten Abend.

Von Hoorn aus waren wir zweimal mit dem Zug in Amsterdam.

Ferienhaus mit WLAN und Ausflüge in eine angesagte Großstadt, eine gute Kombination für Teenager.

IMG_1265

Über Brügge,

IMG_7980

wo wir an einer Fahrradführung (für uns alle deutlich spannender als eine herkömmliche Führung) durch die Stadt teilgenommen haben, sind wir über Brüssel und Louvain-la-Neuve, wo sich das HergéMuseum über den Schöpfer der Tim-und-Struppi-Comics befindet,  
 IMG_1310
wieder nach Hause gefahren.
Kurz nach unserer Heimkehr ist mein Buch erschienen und in der Lokalzeitung meiner Heimatstadt ein Artikel darüber.
So, das gehörte auch noch in den Dankbarkeitspost.
Und morgen heißt es wieder: Immer fröhlich Schulbrote schmieren.
Gute Nacht!
Eure Uta

4 Kommentare

  • Dorthe sagt:

    Liebe Uta,
    bei uns sind die KiGa-Ferien auch zu Ende. Bis zum Jahreswechsel müssen wir uns nun entscheiden, wo die Lütte in die Vorschule gehen soll. Oder ob überhaupt. Da bin ich manchmal gar nicht mehr sicher.
    Dass das letzte Schuljahr bei euch losgeht, ist total spannend oder? Die Frage, was man hinterher machen will und so …
    Der Artikel über dein Buch ist ja toll! Du bist sicher (ganz verdient) sehr stolz, oder? Gerade, wenn es aus dem Heimatort ist, ne?
    Ganz liebe Grüße,
    Dorthe

  • Isa sagt:

    Schöne Fotos! Wünsche Euch einen guten Start in den Alltag. Love, Isa

  • Hallo Uta,
    na, da muss ich doch mal rausfinden, ob es beim nächsten Besuch in Monschau nicht reicht für einen Ausflug nach Brügge, mal sehen, wie weit das entfernt ist?! Hört sich jedenfalls gut an 🙂
    Meine Tochter kommt auch in die neunte, man, ging das schnell!
    liebe Grüße und ein entspanntes Schuljahr wünsch ich Euch,
    Petra

  • Die Raumfee sagt:

    Für uns hat sich die Kombination Familienurlaub in der unspektakulären Heimat und Unterkunft mit WLAN auch als guter Kompromiss zwischen Erwachsenenbedürfnissen und Vorpubertierendenbedürfnissen erwiesen – um die Bereitschaft für gemeinsame Ausflüge und Wanderungen deutlich zu steigern, wenn man danach noch online gehen kann und nicht 3 Wochen von der höchstwichtigen Kommunikation mit Freunden und Youtube abgeschnitten ist. Außerdem sind ab und zu ruhige Abende mit unsichtbaren Kindern auch nicht wirklich zu verachten. 😉
    Herzlich, Katja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.