10 aus 25 Fragen an Mütter: Mari

Ich sende Müttern, Vätern, Omas, Opas und anderen Kinder-Experten 25 Fragen, von denen sie 10 oder mehr Fragen auswählen, auf die sie antworten möchten.

Heute:

mari_babykindundmeer

Mari lebt mit ihrem Mann und den Kindern Lilli (7), Lotte (4) und Tom (1,5) an der Ostsee. Ihr Blog „Baby, Kind und Meer“ ist einer der erfolgreichsten deutschen Mama-Blogs.

 

Was wünscht du dir am meisten für dein Kind?

Ich wünsche mir, dass meine Kinder gesund bleiben, immer glücklich sind und sich stets geliebt fühlen.

Was machst du in der Erziehung anders als deine Eltern?

Ich verbringe viel, viel mehr Zeit mit meinen Kindern. Uns ist es wichtig, unsere Freizeit gemeinsam zu nutzen und nicht jeder für sich allein – zumindest solange die Kinder sich diese intensive Familienzeit auch selbst noch wünschen.

Was ist deinem Kind/deinen Kindern bei dir streng verboten?

Andere hauen, beleidigen, auslachen oder ausgrenzen – eben all die Dinge, die andere äußerlich und innerlich verletzen können.

Als du ein Kind warst, hast du dir da gewünscht, Kinder zu haben?

Oh ja, ich wollte schon immer eine eigene große Familie gründen!

Und wenn ja: Wie viele?

Schon damals war mir klar, dass ich später drei oder gar vier Kinder haben möchte.

Als du erfahren hast, dass du das erste Mal schwanger bist, was hast du da gemacht?

Ich habe ziemlich ungläubig auf die zwei rosafarbenen Streifen auf dem Schwangerschaftstest gestarrt. Immer und immer wieder hielt ich den Test ins Licht und betrachtete ihn aus allen Perspektiven. Und dann holte ich meinen Mann dazu und zeigte ihm den Test. Wir freuten uns so sehr, dass wir uns – ziemlich sprachlos – in die Arme fielen, denn all unsere drei Kinder sind absolute Wunschkinder.

Was hat dein Kind von dir geerbt?

Definitiv meinen Perfektionismus. Vor allem unsere älteste Tochter. Und meine Kreativität.

Was soll es unbedingt einmal erleben?

Ich wünsche meinen Kindern, dass sie die Welt sehen können, … sofern sie das auch möchten. Ich finde es unglaublich wichtig, viel zu reisen und dadurch sämtliche Eindrücke aus den verschiedensten Ländern zu verinnerlichen und anschließend für immer im Herzen zu tragen.

Welches Land, welche Stadt möchtest du deinem Kind unbedingt mal zeigen?

Auf jeden Fall die USA, primär die Westküste dort.

Lieblings-Vorlese-Buch?

Puh, … da gibt es einige! Besonders gern mag ich die Bücher von Axel Scheffler wie „Der Grüffelo“ oder „He Duda“ oder „Wo ist Mami?“.

Hilfst du bei Hausaufgaben?

Wenn ich um Hilfe gebeten werde oder merke, dass es Schwierigkeiten gibt, auf jeden Fall. Allerdings hat man es als Mama nicht immer leicht, wenn man helfen möchte und es eigentlich nur gut meint.

Mit welchem Essen „kriegst“ du deine Kinder?

Mit Spaghetti Bolognese und Pfannkuchen!

Liebe Mari, vielen Dank, dass du so spontan und fröhlich die Fragen vom Katzenklo-Blog beantwortet hast!

Liebe Grüße

Uta

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.