Coaching

Im Body auf dem Trampolin

Online-Coaching, Anna und Christopher, Teil 5 Coaching-Gespräche laufen nicht stringent. Und das ist auch gut so. Denn im Austausch können Themen aufkommen, die plötzlich dringend sind. Oder es haben sich Situationen ergeben, in denen das „Problem“ noch einmal deutlicher zu Tage trat. So ging es Anna und Christopher: Anna:  Liebe Uta, deine Zusammenfassung und Schlussfolgerungen haben mich sehr bewegt, denn sie fassten alles perfekt zusammen. Ich denke: Ja so ist es!…

weiter...

Erwachsene, die nicht hören

Online-Coaching, Anna und Christopher, Teil 4 Liebe Anna, lieber Christopher ich habe mir gerade unser bisheriges Gespräch angeschaut und gesammelt, was Nils „vorgeworfen“ wird: langes Diskutieren, Doch-Nein-Doch-Nein … beim Anziehen, Zähneputzen, Zu-Bett-Bringen, zudem in der Vorschule: sprechen und Quatsch machen in der Schweigezeit beim Frühstück sowie eine Notwehrsituation mit Stock-Einsatz. Daraus folgern die Erwachsenen (zumindest teilweise): 1. Nils ist ein Junge, der nicht hört. 2. Es braucht eine härtere Gangart, damit er hört….

weiter...

Ausschluss vom Frühstück

Online-Coaching, Anna und Christopher, Teil 3 Ich habe jetzt einen Teil des Coaching-Gespräches übersprungen, weil ich denke, dass es für den Leser zu langwierig wird. Wir kommen jetzt direkt zu der Situation in der Vorschule, die – zumindest zum Teil – bei den Eltern zu der Bewertung geführt hat, Nils könne nicht hören. Uta: Wann findet dieses Frühstück in der Vorschule statt, von dem Nils ausgeschlossen wurde? Es ist ein „zweites Frühstück“….

weiter...

Im Kopf kein Dilemma

Online-Coaching, Anna und Christopher, Teil 2 Mein Mann und die Kinder sind mit Sadia auf den Markt und in die Bücherei gefahren. Jetzt kann ich ein bisschen Luft holen und den nächsten Teil des Online-Coachings veröffentlichen.   Aber jetzt weiter zum Coaching: Anna und Christopher hatten berichtet, dass Nils (sechseinhalb) häufig auf Ansagen nicht hören würde und der Ton zu Hause immer „kommandohafter“ und „motziger“ geworden sei. In der Vorschule…

weiter...

Den Bestimmer spielen

Online-Coaching, Anna und Christopher, Teil 1 Familien-Coaching online, geht das? Das war die Frage, die mich veranlasst hatte, im vorletzten Post einen Aufruf zu starten. Zahlreiche Leser hatten sich gemeldet, um mir als Coachees zur Verfügung zu stehen. Ausgewählt habe ich zwei Mamas und ein Elternpaar. Jeder hat eine zentrale Frage gestellt und wir haben eifrig hin und her geschrieben. Die Familiensituation wurde geschildert, ich habe gefragt und hinterfragt, um…

weiter...

Familienzuwachs

Die Online-Coachings gehen zu Ende und wir nehmen ein Kind aus Afghanistan bei uns auf. Seit einer Woche laufen drei Online-Coachings und es sammelt sich eine Fülle von Material hier. In den nächsten Tagen werde ich das erste Protokoll eines der Coachings posten. Ich will mich sputen, denn in einer Woche bekommen wir Familienzuwachs. Davon habe ich euch noch gar nicht erzählt: Wir nehmen für einige Wochen ein Kind aus…

weiter...

Online-Coaching

Drei Familien ausgesucht. Ganz herzlichen Dank für die vielen Zuschriften zum Online-Coaching! Ich danke euch für die Bereitschaft, „Probanden“ zu sein und mich dabei zu unterstützen, ein Angebot für Online-Coaching-Angebot zu entwickeln. Und danke, dass ihr mir eure Familien-Geschichten anvertraut habt. Ich habe drei Mütter oder Elternpaare ausgesucht, die heute von mir eine Mail mit den ersten Fragen bekommen werden. Die anderen, die mir geschrieben haben, bitte ich noch um etwas…

weiter...

Aufruhr der Gefühle

Erziehungs-Problemen auf den Grund gehen – ein Angebot für Online-Coaching. „Es sind nicht die Ereignisse, die unser Leben bestimmen, sondern die Schlussfolgerungen, die wir aus dem Erlebten ziehen.“ Dieser Satz ist eine der Kernaussagen meiner Coaching-Ausbildung. Wenn der Buchstabe A für ein Ereignis steht und C für unsere Reaktion darauf, ist dazwischen ein B für unsere Bewertung versteckt. Letztlich bestimmt B, wie C ausfällt. Meine Bewertung löst bestimmte Gefühle aus und bestimmt damit, wie ich…

weiter...

Flügge

Warum sich mein Blog weiter entwickeln wird und eine Buch-Verlosung Seit fünf Jahren schreibe ich diesen Blog. Gerade hatte die Katzenklo-Seite Geburtstag. Mehr als 420 Beiträge sind entstanden. Und ihr habt 3.643 Kommentare gesendet und mir ganz viel Freude gemacht mit euren Rückmeldungen und eigenen Geschichten. Ganz herzlichen Dank dafür! Kronprinz ist jetzt 19 Jahre alt, bewirbt sich gerade für Praktika und einen Studienplatz und wird spätestens im Herbst in…

weiter...

Gefühlsmanagement

Alltagshilfen, entdeckt in neuer Literatur. In dem neuen Buch von Jesper Juul gibt es gleich am Anfang eine schöne Stelle. Eine Mutter berichtet, dass sie ratlos den Wutausbrüchen ihrer fünfjährigen Tochter gegenüber stehe. Neulich habe sie Lara aus dem Kindergarten abgeholt. Alle Kinder hätten einen Info-Zettel für die Eltern bekommen, ihre Freundinnen einen grünen Zettel, nur Lara einen Blauen. Weil sie unbedingt auch einen Grünen wollte, sei sie richtig ausgeflippt….

weiter...