Verlosung

Flügge

Warum sich mein Blog weiter entwickeln wird und eine Buch-Verlosung Seit fünf Jahren schreibe ich diesen Blog. Gerade hatte die Katzenklo-Seite Geburtstag. Mehr als 420 Beiträge sind entstanden. Und ihr habt 3.643 Kommentare gesendet und mir ganz viel Freude gemacht mit euren Rückmeldungen und eigenen Geschichten. Ganz herzlichen Dank dafür! Kronprinz ist jetzt 19 Jahre alt, bewirbt sich gerade für Praktika und einen Studienplatz und wird spätestens im Herbst in…

weiter...

In eigener Sache

Als mein Blog ein neues Gewand bekam, schlug mir der Designer der Seite vor, eine kleine Ecke für Zitate einzurichten. Ich war begeistert von dem Vorschlag, weil ich Zitate liebe und bei uns überall welche hängen. Nehmt ihr, liebe Leser, sie überhaupt wahr auf meinem Blog? (Ganz unten rechts auf schwarzem Untergrund).     Inzwischen sind es 30 wechselnde Zitate von den verschiedensten Autoren sowie Sprüche, die ich bei Freunden…

weiter...

6 Eltern-Fallen und eine Gewinnerin

Falle 1: Wenn ich ein Kind bekomme und nach Ausbildung oder Uni oder Job noch komplett kopfgesteuert bin, vergesse ich völlig, dass es so etwas wie Intuition gibt. Gemeint ist, das nur mir eigene Gespür für mein Kind. Ausweg: Es spricht nichts dagegen, sich einen Masterplan für das Leben mit Kind zu machen, Ratgeber zu kaufen, Blogs zu lesen oder sich mit Freundinnen auszutauschen, aber Mama und Papa sollten auch innehalten, sich Zeit…

weiter...

Der kleine Wassermann und Prinzessin Quietsch-Fuß

Der Unterschied zwischen „ergebnis-orientiert“ und „prozess-orientiert“ im Zusammensein mit Kindern. Als Kronprinz und Prinzessin sechs und drei Jahre alt waren, war ich in erster Linie Mama, habe aber ein wenig freiberuflich als Journalistin gearbeitet. Damals hatte ich noch keinen Kopierer zu Hause und musste mit den beiden nachmittags in einen Copy-Shop fahren. Ein unvergessenes Erlebnis. Es hatte vorher in Sturzbächen geregnet, der schlammige Parkplatz vor dem Copy-Shop hatte sich in eine große…

weiter...

17 Fakten über (kleine) Männer

Jungs besser verstehen. Der Anteil der Muskeln an der Gesamtkörpermasse ist bei Jungen fast doppelt so hoch wie bei  Mädchen. Deshalb brauchen Jungen ab etwa drei Jahren besonders viel Bewegung. Jeden Tag. Stundenlang. Wenn sie diese Möglichkeit nicht haben, geht es ihnen nicht gut. Kein Wunder, dass 95 Prozent aller hyperaktiven Kinder Jungen sind. (Vera Birkenbihl: Jungen und Mädchen: wie sie lernen. Regensburg 2009) „Jungen wachsen schneller und werden rasch kräftiger…

weiter...

Das Lichtschwert geht vor

Wenn Kinder zu sehr funktionieren müssen. Meine Schwester Nummer Zwei sprach mich darauf an, ob ich nicht mal darüber schreiben wollte, dass Kinder immer weniger Freiheiten hätten. Als Lehrerin hat sie tagaus, tagein mit Kindern zu tun. Sie muss es wissen. Sie ist der Meinung, dass Kinder durch die vielfältigen Beanspruchungen ihrer Eltern so sehr verplant werden, dass sie wenig Spielraum für ihre Entfaltung hätten. Deshalb weiß meine Schwester auch…

weiter...

Großmutter gnadenlos und eine Gewinnerin

Diverses zwischendurch. Als ich auf dem Markt vor dem Obststand warte, unterhalten sich hinter mir zwei Frauen – ich schätze- Anfang 60. „Du hast die Haare schön!“ – „Findest du? Die hat mir hinten eine Stufe reingeschnitten.“ – „Ja, das gibt Volumen.“ – „Ich will aber gar kein Volumen.“ – „Uns sonst?“ –  „Claudia ist da mit Finn. Ein Riesen-Theater macht der wieder.“ – „Das ist die Trotzphase.“ – „Trotzphase…

weiter...

Das pralle Leben

Ein Gast-Gedicht. Heute ist ein Rekord zu vermelden. Wir schreiben den 22. Oktober 2015 und ich habe das erste Weihnachtsgeschenk! Es ist der kleine Band „Das pralle Leben. Alltagsgedichte“ von Amelie Fechner. Ich verrate aber nicht, wer ihn bekommt. Wenn Amelie schreibt und reimt, dann geht es im wohlklingenden Takt der Silben um Beziehungen: zu ihren Kindern (sie hat drei), zu ihrem Mann, den Eltern, der Bekannten, die im Supermarkt nicht grüßt, und zu…

weiter...

Mein Buch 3 x zu gewinnen!

Die Auslieferung meines Buches verzögert sich etwas. Aber von kommenden Montag an soll es in den Buchläden liegen! Und tatata! Heute verlose ich  3 Exemplare von     Teilnahmebedingungen: Bitte schreibt mir einen Kommentar, in dem ihr einen Moment mit eurem Kind/euren Kindern schildert, den ihr besonders genossen habt. Einsendeschluss ist Sonntagmittag, 9. August 2015,  um 16 Uhr mitteleuropäischer Sommerzeit. Immer fröhlich einen schönen Moment schildern und viel Glück bei der Verlosung! Eure…

weiter...

Gewinn und Trost bei Frau Krähe

Ganz herzlichen Dank für die vielen Glückwünsche und das Mitfreuen zum Erscheinen meines Buches! Ich bin ganz überwältigt von der Resonanz und freue mich riesig darüber. Signiert? Widmung? Ups, da kommen Fragen auf mich zu, mit denen ich gar nicht gerechnet hätte. Ich werde mich dazu noch melden. Das Buch „Das Tao te king für Eltern“ hat Frau Krähe gewonnen. Ganz herzlichen Glückwunsch, liebe Martina! Das ist eine schöne Fügung (gut gezogen,…

weiter...