Medien

Glückliche Familie Nr. 236: Mission Maus

Es wird ja immer befürchtet, dass Jungs durch Computer- und Videospiele verrohen. Auch mir wird Angst und Bange, wenn ich im Augenwinkel sehe, wie Kronprinz (16) schießend und brandschatzend durch die virtuelle Welt zieht. War es richtig, ihm den Wunsch nach diesem Spiel zu erfüllen? Sinkt die Gewalthemmung, stirbt das Mitgefühl? Ein kleines Ereignis in dieser Woche lieferte die Antwort auf diese Fragen. Kronprinz saß im Wohnzimmer an der Spielkonsole…

weiter...

Glückliche Familie Nr. 227: Die Internet-Schleuse

Heute morgen habe ich in einem Buch gelesen, das „Eltern-Trickkiste“ heißt und Ideen zur Lösung sämtlicher familiärer Probleme verspricht. Überraschend fand ich den Hinweis einer Kinderärztin, dass eher nasskalte Füße zu Mittelohrentzündung führen als die Weigerung, eine Mütze zu tragen. Wenn es also wieder Herbst wird, könnt ihr euch den Mützenkampf sparen (und den gefütterte-Gummi-Stiefel-Kampf führen.) Als ich das Trickbuch für Eltern durchblätterte, fiel mir ein, dass der einzige „Trick“,…

weiter...

Glückliche Familie Nr. 172: Franz-Kasten

Unser Internet war so langsam geworden in letzter Zeit, dass ich den Müll rausbringen, die Nägel feilen  und die halbe Spülmaschine ausräumen konnte, bis endlich eure Kommentare auf dem Bildschirm erschienen waren. Deshalb telefonierte ich mit dem Provider und schloss einen Vertrag über eine neue Datenverbindung. Der Unterschied ist etwa so groß wie zwischen Trampelpfad und Autobahn und die neue Autobahn kostet fünf Euro monatlich weniger, ja weniger, als der…

weiter...

Glückliche Familie Nr. 168: Freiheit, 6. Woche

Die neue Freiheit von Prinzessin (12) geht in die sechste Woche. Seitdem darf sie jederzeit an den Computer oder an das iPad, wenn die Geräte frei sind. Nur die Regel, dass sie ins Bett gehen darf, wann sie will, haben wir zurückgenommen. Und wir haben neu mit ihr ausgehandelt, dass um 22 Uhr jedes internetfähige Medium das Zimmer verlassen und sie im Bett liegen muss. Ich hätte sie gerne noch…

weiter...

Glückliche Familie Nr. 163: Leserbrief

Zu dem Post „Die neue Freiheit“ habe ich eine Mail von Lisa bekommen, die ich mit ihrer Erlaubnis veröffentlichen darf. In ihrer Mail wird so schön deutlich, wie anspruchsvoll es ist, den Familienalltag so steuern, dass alle damit klar kommen. Aber lest einfach selber. Hallo Uta, ich lese immer wieder deine neuen Blogeinträge. Jetzt wollte ich dir mal von uns berichten. Wir haben drei Kinder 17, 15, 11. Ich habe letztes Jahr in…

weiter...

Glückliche Familie Nr. 161: Neue Freiheit

Seit vergangenen Sonntag läuft in diesem Haus ein Experiment: Wir, der Soßenkönig und ich, geben Prinzessin (12) (fast) völlige Freiheit. Sie darf jederzeit an den Computer oder das iPad (es sei denn, jemand anderes möchte daran). Wir fragen sie nicht danach, ob sie die Hausaufgaben fertig hat. Wir lassen sie ins Bett gehen, wann sie möchte. Vergangenen Sonntag haben wir ihr dieses Experiment vorgeschlagen. Ich habe ihr gesagt, dass ich…

weiter...

Glückliche Familie Nr. 159: „Nerd“-Nachhilfe

Bei uns hat die Schule wieder angefangen. Neue Stundenpläne hängen in der Küche mit Spalten, die weit über die Blattmitte ragen. Prinzessin (12) hat zweimal pro Woche bis spätnachmittags Schule, Kronprinz (15) dreimal. Donnerstags ist er wegen der Bigband-Probe sogar von 8 bis 18 Uhr in dem roten Backsteinbau stadtauswärts. „Darf ich vor dem Computer essen?“ Das ist die erste Frage, wenn sie heimkehren. Vielleicht seid ihr jetzt geschockt, aber…

weiter...

Glückliche Familie Nr. 156: Gute Nachrichten

In dieser Woche telefonierte ich mit meiner ältesten Freundin. Bald kamen wir thematisch nach Duisburg. Der Stadt ginge es schlecht, erzählte meine Freundin. Immer mehr junge Leute würden wegziehen und kaum noch welche nachwachsen. Mehrfamilienhäuser würden abgerissen, weil sie leer stünden, in andere würden Roma-Familien einziehen, die in großer Zahl in solche Städte drängen würden. Das war interessant, davon hatte ich noch nicht gehört. Genauso wenig wie von dem Film…

weiter...

Glückliche Familie Nr. 121: Das Medien-Greenhorn

Ich bin zurück von dem Seminar „Lions Quest – Erwachsen werden“ und kann euch berichten. In dem Kurs lernen Lehrer ein Programm zum sozialen Lernen in der Sekundarstufe 1 kennen und erfahren, wie sie es in der Schule einsetzen können. Eines der neun Kapitel des Programms trägt den Titel „Mein Zuhause“. Es enthält Material, mit dem die Lehrer das Thema „Meine Familie“ bearbeiten können. Am Samstag sammelten wir am Flipchart,…

weiter...

Glückliche Familie Nr. 103: Mit dem Portable ins Baumhaus

Im vierten Quartal 2011 hatte die Zeitschrift „Landlust“ erstmals eine höhere verkaufte Auflage als der „Stern“. Ich kann das verstehen. Auch ich habe diese Sehnsucht nach einem einfachen Leben in der Natur. Im Einklang mit dem Mondkalender die Blumenzwiebeln setzen und mit der Manufactum-Schere den alten Apfelbaum beschneiden. Mit den Kindern Borkenschiffchen auf den glucksenden Bach setzen. Wenn dabei die selbst gestrickten Strümpfe nass werden, hängen wir sie über das Hanfseil…

weiter...