Dem Kind helfen, Wiedergutmachung zu leistenIn Joanna Fabers und Julie Kings Buch „Wie Sie sprechen sollten, damit Ihr Kind Sie versteht“ geht es an einer Stelle um einen Jungen – nennen wir ihn Tom – , der seine kleine Schwester wegschubst, weil sie seinen Bauklotz-Türmen gefährlich nahe kommt. Nun könnte man ihn zur Seite zu nehmen,

Jetzt Artikel lesen

Sich als Team begreifen Ich hatte die nächste Folge ja erst für Samstag versprochen, aber hier kommt schon die Zweite, weil es sich so ergeben hat, weil es so schön schneit vor meinem Arbeitszimmerfenster und weil ich auf diese Weise das Keller-Aufräumen noch ein wenig vor mir herschieben kann. In der ersten Folge ging es darum, das

Jetzt Artikel lesen

Das Problem benennen und zusammen eine Lösung findenMit diesem Beitrag möchte ich eine Serie starten, in der ich einzelne Ideen von Adele Faber und Elaine Mazlish und Vorschläge aus dem neuen Buch von Adeles Tochter und ihrer Freundin Julie King vorstelle. Alles in einem Beitrag abzuhandeln, würde euch erschlagen. Deshalb stelle ich euch Folge für

Jetzt Artikel lesen

… und was es nicht bedeutet Kennst du das? Du bist gerade gestresst oder wütend und dein Partner sagt zu dir: „Entspann dich!“  Könnte man ihm oder ihr dann nicht an die Gurgel gehen? Man hat gerade nun mal schlechte Gefühle, kommt da nicht raus und zieht sich noch mehr runter, weil man selbst weiß, wie lächerlich

Jetzt Artikel lesen

Wie sich die Eltern-Kind-Beziehung wirklich verbessern lässtIch habe euch schon häufig von den Büchern der beiden US-Amerikanerinnen Adele Faber und Elaine Mazlish vorgeschwärmt (hier zum Beispiel). Auch in meinem neuesten Buch greife ich die besten Ideen von ihnen auf. Nun ist von Adele Fabers Tochter Joanne und einer Freundin von ihr vor vier Jahren in New

Jetzt Artikel lesen

Wenn Elterntrainer ihrem Kind nicht zuhörenGestern Abend waren wir zum Telefonieren mit Prinzessin (19) verabredet. Sie studiert jetzt in Lübeck. Von ihrem WG-Schreibtisch. Online.  Wir führten das Gespräch zu dritt. Sie, mein Mann und ich über Raumlautsprecher beim Abendbrot. Es ging unter anderem um eine Entscheidung, die sie zu treffen hat. Ob sie denn fahren würde,

Jetzt Artikel lesen

Vor wenigen Tagen habe ich entdeckt, dass es von meiner früheren Coaching-Trainerin einen Podcast gibt. Wenn ich nun Johannisbeeren zupfe oder Wäsche zusammen lege, höre ich das „Urheber-Prinzip“ von Kedo Rittershofer. Manches, was ich schon wußte, konnte ich auffrischen, anderes habe ich erst jetzt in seiner Tiefe verstanden. Zum Beispiel den Satz:Moralisch-Sein verhindert Nähe. Ein Beispiel:

Jetzt Artikel lesen

In diesen Tagen sagen alle, dass Kinder, klein und groß, im Haushalt helfen können. Gerade war ich in einer Schreibtischpause im Garten, habe ein Beet von Blättern befreit und es geharkt und war von Herzen dankbar, dass nicht jeden Moment ein Bobbycar in die frisch bearbeitete Rabatte schießt. Kronprinz (22) sitzt oben im Zimmer an

Jetzt Artikel lesen

…statt der erschöpfenden Suche nach einem tieferen Bedürfnis Es ist eine gängige Empfehlung, sich bei einem ungewöhnlichen oder störenden Verhalten eines Kindes zu fragen, welches tiefere Bedürfnis dahinter stecken mag. Gibt es Probleme in der Schule? Setzt ihm der Streit neulich zwischen uns Eltern zu? Was mag es nur belasten? Der Ansatz ist sinnvoll. Er

Jetzt Artikel lesen

Kurzes Online-Coaching mit der Mama einer DreijährigenIch hatte einen Briefwechsel mit einer Mama, deren Tochter in der Spielgruppe sich kaum von ihr lösen mag. Sie hat mir erlaubt, unseren Austausch mit veränderten Namen hier zu veröffentlichen. Hallo Uta,es gibt ein Thema, bei dem ich dich wieder um Rat bitten möchte.Mittlerweile beschäftigt sich Lynn (3) relativ gut

Jetzt Artikel lesen

Kinder haben oder Eltern sein?Ihr kennt die Szene vielleicht aus dem Film „E-Mail for you“: Ein paar Erwachsene stecken stundenlang in einem Aufzug fest, hocken irgendwann auf dem Boden und sprechen darüber, was sie tun werden, wenn sie jemals wieder ins Freie treten dürfen.Die Verlagsmanagerin will sich die Augen lasern lassen, eine andere Frau nach

Jetzt Artikel lesen

Aufmerksamkeit ist nicht gleich Liebe – ein Beispiel aus der Therapeuten-PraxisHeute habe ich ein weiteres Beispiel von Rita Messmer für euch. Ich veröffentliche es hier, weil es so schön deutlich macht, welch große Rolle die Körpersprache und die innere Haltung der Eltern, mein Herzens-Thema, spielt. Rita schreibt:„Am vergangenen Freitag hatte ich ein Ehepaar bei mir in

Jetzt Artikel lesen