Ich komme als Kinderbetreuung einmal pro Woche in eine Hamburger Familie. Wer dringend Unterstützung braucht, kann sich bewerben.Meine Situation ist privilegiert. Ich war schon immer im Home-Office, schreibe von zu Hause meinen Blog, Bücher und Magazin-Artikel. Selbst das Familien-Coaching geht gut über Telefon, Zoom oder Facetime.  Niemand wirft hier mehr mit Bauklötzen, Brokkoli oder schlimmen Schimpfwörtern

Jetzt Artikel lesen

Wie es besser läuft mit der Schulunterstützung und eine Buch-Verlosung Mit Prinzessins Geburtstag an Heilige-Drei-Könige endet bei uns die Weihnachtszeit. An die Tanne kommt noch eine Geburtstagsgirlande und dann raus. Ehe das Neujahrs-Gefühl ganz verschwindet, möchte ich euch ein glückliches 2021 wünschen. Ich freue mich, wenn wir durch mein Schreiben und euer Lesen und Kommentieren

Jetzt Artikel lesen

4 Strategien gegen kindlichen Zeit-StressNach ein paar Tagen Urlaub an der Mosel und im Schwabenland komme ich erst jetzt dazu, euch für eure Zuschriften zum vorherigen Beitrag „Rettet das freie Spiel!“ zu danken.  Ich stand unter dem Schock der Zahlen, als ich den Post schrieb. Durch euch habe ich gelernt, dass zwischen gebuchten und tatsächlich genutzten

Jetzt Artikel lesen

Zum Herunterladen und mit Zeichnungen des „Grüffelo“-Erfinders„Mama, ist das Corona-Virus ein Junge oder ein Mädchen?“, diese Frage stellte der kleine Sohn von Professorin Annette Conzelmann, der Protagonistin meines vorherigen Beitrags. Wie sollen Kinder verstehen, dass etwas Unsichtbares unser Leben so sehr verändert, wie es dieses Virus gerade tut?  Deshalb freue ich mich, dass ich euch heute

Jetzt Artikel lesen

Christina von „Mama chillt“ hat über das erste Zeugnis ihres Sohnes (7) geschrieben. Es handelt sich – wie heute in der ersten und zweiten Klasse sowie an freien Schulen üblich – um ein Textzeugnis. Man will dem einzelnen Kind gerecht werden, lieber Worte wählen, die den ganzen kleinen Menschen erfassen, als mit Ziffern zu suggerieren,

Jetzt Artikel lesen

Teil 3 und Ende des Coachings mit Hanna und Lasse in Dubai Für den Blog fasse ich ein paar Ideen zusammen, die sich aus meinem jetzigen Kenntnisstand ergeben haben und die Hanna und Lasse ausprobieren können. Nico wieder neu vertrauen Wenn Lasse so eine Freude daran hat, etwas für Nico oder generell für seine Familie

Jetzt Artikel lesen

Online-Coaching: Hanna und Lasse in Dubai, Teil 2 Hier kommen die nächsten Fragen und Antworten:   Uta: Verwöhnt nur der Papa Nico oder du auch? Hanna: Also ich verwöhne ihn auch ab und zu, aber meistens der Papa. Materiell eher selten, die Rolle ist schon vergeben 😉 Uta: Du hast geschrieben: „Wenn Nico nicht einschlafen kann, legt

Jetzt Artikel lesen

Vieles entspannt sich im Umgang mit Kindern, wenn wir für mehr Körperkontakt sorgen. Ich gebe zu: es ist mir manchmal peinlich, wenn unsere großen Kinder (16 und 19) immer noch gekratzt oder gestreichelt werden wollen, besonders wenn andere Menschen (die Großeltern oder gute Freunde) dabei sind. Oder auch beim Fernsehen auf dem Sofa: Socke aus

Jetzt Artikel lesen

Warum es wichtig ist, Bedürfnisse auch mal aufzuschieben. Jetzt ist mir zweimal in kürzester Zeit der Gedanke begegnet, dass man lernen muss, Frust auszuhalten. Sally, der junge Hund meiner Cousine, muss das. Also steht meine Cousine mit ihm an der Hundewiese. Sally angeleint, meine Cousine angewurzelt. Und auf der Wiese im Sonneschein toben die anderen Welpen

Jetzt Artikel lesen

Wie wenig hilfreich es ist, wenn Eltern sich in Schulsorgen hineinsteigern. Zwei Neuigkeiten hat mein Mann mir heute früh beim Tee erzählt: Eine Kollegin von ihm, eine besonders lebenslustige und sympathische Frau, ist an Krebs erkrankt. Das wusste ich schon. Ich wusste aber nicht, dass sie vor wenigen Tagen operiert worden ist und dass es dabei

Jetzt Artikel lesen

Wenn ein Kind nicht verlieren kann. Als Kronprinz knapp ein Jahr alt war, verbrachten wir einen Urlaub mit Freunden in Portugal. Es fanden gemeinsame Spieleabende statt, bei denen der ältere Sohn der Freunde, damals etwa fünf Jahre alt, regelmäßig ausrastete, weil er nicht verlieren konnte. „Das wird uns später einmal nicht passieren“, schwor ich mir innerlich.

Jetzt Artikel lesen

Warum die Art unserer Kommunikation so großen Einfluss auf die Familien-Stimmung hat. Jetzt bin ich fast durch mit dem Buch „Die neue Familienkonferenz“ von Thomas Gordon und muss sagen, dass es mir nach fast 300 Seiten zu „psycho“ wird. Besonders das Kapitel über das „Aktive Zuhören“. Ihr wisst schon, diese Methode, bei der man wiederholt, was der

Jetzt Artikel lesen