Ein Beispiel aus dem Coaching.Bei mir im Coaching ist eine Familie mit einem aufgeweckten vierjährigen Jungen. Nennen wir ihn für diesen Beitrag Lukas. Er hat früh gesprochen und kann sich gut artikulieren. Und soweit ist alles bestens, wären da nicht seine Wutausbrüche und würde er sich nicht so häufig weigern zu tun, worum ihn seine

Jetzt Artikel lesen

Dem Kind helfen, Wiedergutmachung zu leistenIn Joanna Fabers und Julie Kings Buch „Wie Sie sprechen sollten, damit Ihr Kind Sie versteht“ geht es an einer Stelle um einen Jungen – nennen wir ihn Tom – , der seine kleine Schwester wegschubst, weil sie seinen Bauklotz-Türmen gefährlich nahe kommt. Nun könnte man ihn zur Seite zu nehmen,

Jetzt Artikel lesen

Sich als Team begreifen Ich hatte die nächste Folge ja erst für Samstag versprochen, aber hier kommt schon die Zweite, weil es sich so ergeben hat, weil es so schön schneit vor meinem Arbeitszimmerfenster und weil ich auf diese Weise das Keller-Aufräumen noch ein wenig vor mir herschieben kann. In der ersten Folge ging es darum, das

Jetzt Artikel lesen

Wie sich die Eltern-Kind-Beziehung wirklich verbessern lässtIch habe euch schon häufig von den Büchern der beiden US-Amerikanerinnen Adele Faber und Elaine Mazlish vorgeschwärmt (hier zum Beispiel). Auch in meinem neuesten Buch greife ich die besten Ideen von ihnen auf. Nun ist von Adele Fabers Tochter Joanne und einer Freundin von ihr vor vier Jahren in New

Jetzt Artikel lesen

4 Strategien gegen kindlichen Zeit-StressNach ein paar Tagen Urlaub an der Mosel und im Schwabenland komme ich erst jetzt dazu, euch für eure Zuschriften zum vorherigen Beitrag „Rettet das freie Spiel!“ zu danken.  Ich stand unter dem Schock der Zahlen, als ich den Post schrieb. Durch euch habe ich gelernt, dass zwischen gebuchten und tatsächlich genutzten

Jetzt Artikel lesen

Immer mehr Kita, immer weniger Selbstentfaltung?Dass die Kindertagesstätten wieder geöffnet sind, wird für euch eine Erlösung sein. Gar keine Betreuung und unendlich viel Zeit im trauten Heim zu haben, war vielleicht manchmal idyllisch. Die meisten Familien aber haben die vergangenen Monate der Corona-Beschränkungen an die Grenze ihrer Belastbarkeit geführt und die Dankbarkeit dafür vergrößert, dass

Jetzt Artikel lesen

Mich hat eine Frage meiner Leserin Amelie*, Mutter von Zwillingen, zum sogenannten „Nachfolgewillen“ erreicht. Ihr erinnert euch? Der Nachfolgewillen beschreibt nach der Schweizer Therapeutin und Buchautorin Rita Messmer den angeborenen Drang kleiner Kinder, ihren Hauptbindungspersonen in ihrem Verhalten zu folgen.  Amelie schreibt: Liebe Uta, ich habe heute eine Frage an dich. Es geht um meine Zwillinge Fritz und Franz,

Jetzt Artikel lesen

In diesen Tagen sagen alle, dass Kinder, klein und groß, im Haushalt helfen können. Gerade war ich in einer Schreibtischpause im Garten, habe ein Beet von Blättern befreit und es geharkt und war von Herzen dankbar, dass nicht jeden Moment ein Bobbycar in die frisch bearbeitete Rabatte schießt. Kronprinz (22) sitzt oben im Zimmer an

Jetzt Artikel lesen

Ein Buch und einen Tipp hätte ich noch. Also auf zum achten und letzten Verlosungs-Beitrag in Folge! Im Moment gehen die Tage so ineinander über. Empfindet ihr das auch so? Bald wird ein Wochenende kaum mehr von einem Werktag zu unterscheiden sein. Morgen aber startet die neue Woche und da könnte eine weitere Idee von Anke

Jetzt Artikel lesen

Da die Spielplätze geschlossen sind, muss man sich auch für draußen etwas einfallen lassen.  Wer keinen Garten hat, könnte sich für den täglichen Spaziergang mit Kindern im Vor- und Grundschulalter jeweils eine neue Absicht oder Aufgabe überlegen:Moos sammeln für OsternesterSteine suchen zum Bemaleneiner läuft im Park oder im Wald voraus, versteckt etwas und die anderen müssen

Jetzt Artikel lesen

Bei einigen Bloggerinnen sehe ich, dass sie die Betreuung von Kindern ihrer Nachbarn übernehmen, beruhigende Meditationen ins Netz stellen oder Einkaufsdienste anbieten. Wie schön, oder?  Nachdem ich die alten Leutchen in unserer Straße nicht erreichen kann (muss ich jetzt die Polizei rufen oder sind sie vielleicht bei ihren Kindern oder auf den Malediven?) warte ich noch

Jetzt Artikel lesen

Kurzes Online-Coaching mit der Mama einer DreijährigenIch hatte einen Briefwechsel mit einer Mama, deren Tochter in der Spielgruppe sich kaum von ihr lösen mag. Sie hat mir erlaubt, unseren Austausch mit veränderten Namen hier zu veröffentlichen. Hallo Uta,es gibt ein Thema, bei dem ich dich wieder um Rat bitten möchte.Mittlerweile beschäftigt sich Lynn (3) relativ gut

Jetzt Artikel lesen