Am vergangenen Freitag mussten wir unsere Amy einschläfern lassen. Das Katzenklo, das diesem Blog seinem Namen gab, ist jetzt nur noch für den Kater da.  Amy ist fast 15 Jahre alt geworden. In ihrer zweiten Lebenshälfte war sie eine behäbige Katzendame, gutem Futter nie abgeneigt und mit einem leicht x-pfotigen Gang. Wenn ihr Bruder Gulliver nach

Jetzt Artikel lesen

4 Strategien gegen kindlichen Zeit-StressNach ein paar Tagen Urlaub an der Mosel und im Schwabenland komme ich erst jetzt dazu, euch für eure Zuschriften zum vorherigen Beitrag „Rettet das freie Spiel!“ zu danken.  Ich stand unter dem Schock der Zahlen, als ich den Post schrieb. Durch euch habe ich gelernt, dass zwischen gebuchten und tatsächlich genutzten

Jetzt Artikel lesen

Die Fähigkeit, Bedürfnisse aufschieben zu können, ist wichtiger für den Lebenserfolg als der IQEin Vierjähriger, der seine Bedürfnisse für ein paar Minuten aufschieben kann, hat eine hervorragende Prognose für späteren Schulerfolg und für sein Sozialverhalten als Erwachsener.  Der Test über die Fähigkeit zum Bedürfnisaufschub ist doppelt so prognosenfähig für späteren Erfolg als ein Intelligenztest.  Ist das nicht

Jetzt Artikel lesen

Wie man damit umgeht, wenn ein kleiner Junge weiß, welchen „Knopf“ er „drücken“ muss.Am Wochenende waren alle da: mein Mann, Prinzessin sowieso und Kronprinz mit seiner Freundin. Dazu noch Besuch und im Garten ein Maulwurf, der alles aufwühlt, was wir im Spätsommer an Rasen frisch eingesät hatten. Was der Maulwurf mit dem Besuch zu tun

Jetzt Artikel lesen

Christina von „Mama chillt“ hat über das erste Zeugnis ihres Sohnes (7) geschrieben. Es handelt sich – wie heute in der ersten und zweiten Klasse sowie an freien Schulen üblich – um ein Textzeugnis. Man will dem einzelnen Kind gerecht werden, lieber Worte wählen, die den ganzen kleinen Menschen erfassen, als mit Ziffern zu suggerieren,

Jetzt Artikel lesen

Wie man ihnen helfen kann, mit Konflikten umzugehen. Als unser afghanisches Pflegekind im Frühsommer bei uns war, hatte ich mehrfach Gelegenheit, die Vorschule bei uns in der Nähe zu erleben. Was mich dabei sehr irritiert hat, war der Umgang mit Konflikten speziell zwischen den Jungs. In der Pause hatte es Rangeleien um Sammelbilder gegeben, es

Jetzt Artikel lesen

Online-Coaching, Anna und Christopher, Teil 5 Coaching-Gespräche laufen nicht stringent. Und das ist auch gut so. Denn im Austausch können Themen aufkommen, die plötzlich dringend sind. Oder es haben sich Situationen ergeben, in denen das „Problem“ noch einmal deutlicher zu Tage trat. So ging es Anna und Christopher: Anna:  Liebe Uta, deine Zusammenfassung und Schlussfolgerungen haben

Jetzt Artikel lesen

Online-Coaching, Anna und Christopher, Teil 4 Liebe Anna, lieber Christopher ich habe mir gerade unser bisheriges Gespräch angeschaut und gesammelt, was Nils „vorgeworfen“ wird: langes Diskutieren, Doch-Nein-Doch-Nein … beim Anziehen, Zähneputzen, Zu-Bett-Bringen, zudem in der Vorschule: sprechen und Quatsch machen in der Schweigezeit beim Frühstück sowie eine Notwehrsituation mit Stock-Einsatz. Daraus folgern die Erwachsenen (zumindest teilweise): 1.

Jetzt Artikel lesen

Online-Coaching, Anna und Christopher, Teil 3 Ich habe jetzt einen Teil des Coaching-Gespräches übersprungen, weil ich denke, dass es für den Leser zu langwierig wird. Wir kommen jetzt direkt zu der Situation in der Vorschule, die – zumindest zum Teil – bei den Eltern zu der Bewertung geführt hat, Nils könne nicht hören. Uta: Wann findet dieses

Jetzt Artikel lesen

Online-Coaching, Anna und Christopher, Teil 2 Mein Mann und die Kinder sind mit Sadia auf den Markt und in die Bücherei gefahren. Jetzt kann ich ein bisschen Luft holen und den nächsten Teil des Online-Coachings veröffentlichen.   Aber jetzt weiter zum Coaching: Anna und Christopher hatten berichtet, dass Nils (sechseinhalb) häufig auf Ansagen nicht hören

Jetzt Artikel lesen

Online-Coaching, Anna und Christopher, Teil 1 Familien-Coaching online, geht das? Das war die Frage, die mich veranlasst hatte, im vorletzten Post einen Aufruf zu starten. Zahlreiche Leser hatten sich gemeldet, um mir als Coachees zur Verfügung zu stehen. Ausgewählt habe ich zwei Mamas und ein Elternpaar. Jeder hat eine zentrale Frage gestellt und wir haben

Jetzt Artikel lesen

Die Online-Coachings gehen zu Ende und wir nehmen ein Kind aus Afghanistan bei uns auf. Seit einer Woche laufen drei Online-Coachings und es sammelt sich eine Fülle von Material hier. In den nächsten Tagen werde ich das erste Protokoll eines der Coachings posten. Ich will mich sputen, denn in einer Woche bekommen wir Familienzuwachs. Davon

Jetzt Artikel lesen