Heute wollte ich in die Koreastraße fahren, um das Hongkong-Objektiv abzuholen. Aber hat schon mal jemand eine Rikscha mit Schneeketten gesehen? Heute morgen, halb zehn Uhr in Hamburg, kein „Knoppers“, sondern Schnee. Gulliver will rein. Das Treiben der Flocken da draußen schenkt mir die Zeit, über schlechte Noten zu schreiben. Es gibt Lehrer, die verteilen schon

Jetzt Artikel lesen

Bei einer Umfrage* in deutschen Unternehmen wurden die Beschäftigten gefragt, was sie sich von ihren Chefs wünschen. Interessanterweise war auf Platz 1 der Wunschliste nicht mehr Geld, mehr Urlaub oder ein größeres Büro, sondern mehr  Anerkennung „Lob hat … direkte Auswirkungen auf den Hormonhaushalt, der die Arbeitsbereitschaft und Arbeitsfähigkeit steuert“, schreibt der Mediziner und Psychotherapeut

Jetzt Artikel lesen

„In der Familie eine Kultur der Anerkennung schaffen“ – das war in den Elterntrainings, die ich mit einer Kollegin angeboten habe, ein wichtiges Thema. Um mit den Eltern darüber ins Gespräch zu kommen, haben wir einen kleinen Test gemacht.Habt ihr Lust, euch in den folgenden Situationen zu überlegen, wie ihr reagieren würdet? In kursiv findet ihr darunter,

Jetzt Artikel lesen

Ich bin zurück von dem Seminar „Lions Quest – Erwachsen werden“ und kann euch berichten. In dem Kurs lernen Lehrer ein Programm zum sozialen Lernen in der Sekundarstufe 1 kennen und erfahren, wie sie es in der Schule einsetzen können. Eines der neun Kapitel des Programms trägt den Titel „Mein Zuhause“. Es enthält Material, mit

Jetzt Artikel lesen

„Hauptsächlich geht es darum, dass wir den Kindern von heute … dabei helfen müssen, dass sie in sich selbst ruhen, dass sie ihre eigene Ruhe finden.“  Jes Bertelsen, Steen Hildebrandt, Helle Jensen, Michael Stubberup, Jesper Juul, Peter Hoeg: Miteinander. Wie Empathie Kinder stark macht, Weinheim und Basel 2012, S. 11, kursive Hervorhebung in der Vorlage.*

Jetzt Artikel lesen

Ihr erinnert euch vielleicht an dieses Bild. Collage mit einem Foto aus dem Hamburger Abendblatt mit Mönchen des Drupka-Ordens Ich hatte mich in den Kreis buddhistischer Mönche geschmuggelt, um mit der vollen Wucht eines Symbol-Fotos klar zu machen, welche Haltung mich als Elternvertreterin von der Kronprinz-Klasse  tragen soll. Wenige Wochen sind verstrichen und es ist

Jetzt Artikel lesen

Ich war in dieser Woche bei einer Elternratsversammlung unseres Gymnasiums mit dem Schwerpunktthema „Mittelstufe“, also alle Belange der Klassen sieben bis 10. Hätte ich nicht gewusst, was es war, hätte ich es für ein Treffen der „Selbsthilfegruppe Pubertät“ gehalten. „Unser Sohn ist in der achten Klasse. Und neuerdings ist es, als wäre der Kontakt zu

Jetzt Artikel lesen

„Meine Schulzeit war schön“, sagte meine Freundin Christiane neulich, „aber die eigenen Kinder als Eltern durch die Schule zu begleiten, ist Stress pur.“ Man leide bei Misserfolgen mit und könne doch nicht helfen. Das mache einen fertig mit der Zeit. Ich kann Christiane gut verstehen. Täglich dieser Drahtseilakt. Helfen oder nicht helfen? Kontrolle oder Vertrauen? Pädagogen

Jetzt Artikel lesen

Zusammen mit dem Vater von Lotta bin ich Elternvertreterin in der Klasse von Kronprinz (15). Das ist mein Comeback als Elternvertreterin. Fünf Jahre lang hatte ich kein Amt in der Schule. Ich war Elternvertreterin im Kindergarten und Mitglied des Elternrats in der Grundschule. Aber weil man mich immer zum Protokollschreiben verdonnern wollte („Du bist doch

Jetzt Artikel lesen

Vokabeltest in Englisch zurück. Fünf minus. Acht von zwölf Vokabeln waren richtig, aber es fehlte ein Satz, der vier Punkte gab. Fünf minus. Ich setzte mich an mein Laptop und formulierte. „Sehr geehrte Frau x, ich möchte Ihnen die Rückmeldung geben, dass mein Kind traurig und enttäuscht aus der Schule kam. Die Strenge, mit der

Jetzt Artikel lesen

Das ist der Vater von Annette. Illustration: Ingrid Kellner, Ausschnitt aus dem Buch Das ist Annettes Mutter. Illustration: Ingrid Kellner, Ausschnitt aus dem Buch Beiden steht der Ernst des Lebens ins Gesicht geschrieben.  Und das ist Annette. Illustration: Ingrid Kellner, Ausschnitt aus dem Buch Ihr werde der Spaß noch vergehen, sagen die Eltern. „Warte mal ab, bis du

Jetzt Artikel lesen

Ich habe mich vergangene Woche über einen Schub neuer Follower gefreut. Kronprinz (14) hat die Entwicklung in einem Diagramm festgehalten. Die Grafik hängt in der Küche. Und er legt Wert darauf, dass nur er den Zuwachs eintragen darf. Den steilen Anstieg verdanke ich meiner Leserin „Papagena“. Sie hat in ihrem Blog „Die Kunst den Alltag

Jetzt Artikel lesen