Coaching-Abschluss ‚Schulaufgaben‘ und Weihnachten Bevor wir den Weihnachtsbaum anbinden, der in diesem Jahr einfach nicht stehen bleiben will, möchte ich euch berichten, wie das Coaching mit Mechelke ausgegangen ist. Ihr erinnert euch: Ihre neunjährige Tochter meckerte sie fast jeden Mittag an, wenn sie aus der Schule kam und Mechi ertrug es, weil sie sich dachte, dass der

Jetzt Artikel lesen

Juli hatte mir in den Kommentaren zum letzten Beitrag die Hausaufgaben-Situation mit ihrer Tochter geschildert. Darauf möchte ich ausführlicher eingehen und veröffentliche es hier als Beitrag. Ganz unten lest ihr, wer mein neues Buch gewonnen hat. Liebe Uta,  meine Tochter ist in der dritten Klasse und wir sind immer noch dabei heraus zu finden, wie es

Jetzt Artikel lesen

Kronprinz (22) schneidet sich aus der ZEIT immer die Spalte „Was mein Leben reicher macht“ aus. In dieser Rubrik schreiben Leser der Wochenzeitung, wofür sie dankbar sind in ihrem Leben, wie sie sich über eine Lampionkette am Balkon gegenüber freuen, wie ihnen ein anderer Radfahrer hinterher gespurtet ist, weil sie ihren Rucksack aus dem Fahrradkorb

Jetzt Artikel lesen

4 Strategien gegen kindlichen Zeit-StressNach ein paar Tagen Urlaub an der Mosel und im Schwabenland komme ich erst jetzt dazu, euch für eure Zuschriften zum vorherigen Beitrag „Rettet das freie Spiel!“ zu danken.  Ich stand unter dem Schock der Zahlen, als ich den Post schrieb. Durch euch habe ich gelernt, dass zwischen gebuchten und tatsächlich genutzten

Jetzt Artikel lesen

Mein Kind sollte, müsste eigentlich …… sich besser konzentrieren können… mehr Freunde haben… dünner/dicker sein… konzentrierter die Hausaufgaben machen… mehr Gemüse essen… nicht so egozentrisch sein… sich besser allein beschäftigen können Mein Mann sollte, müsste eigentlich …… mehr Gefühle zeigen… weniger Sport gucken… mehr bei den Hausaufgaben helfen… sich einen neuen Anzug kaufen… endlich zur

Jetzt Artikel lesen

Mein Austausch mit Rita Messmer über wütende ZweijährigeIhr Lieben,  ich hoffe, ihr hattet schöne Weihnachten. Heute melde ich mich mit einem Beitrag, der gut geeignet ist für die Tage zwischen den Jahren, weil ihr vielleicht jetzt Zeit habt, darüber nachzusinnen. Die Bindungsforscherin Fabienne Becker-Stoll nennt in ihrem Buch „Bindung“ ein anschauliches Beispiel, das allen Eltern von Klein-Kindern

Jetzt Artikel lesen

Teil 3, Online-Coaching: Das Selbstvertrauen des Kindes stärken; Austausch mit Laura, die mit ihrem Mann Mark und ihrer Tochter Pippa (8) in Hamburg lebt. Laura schrieb: Liebe Uta, vielen Dank für all deine Fragen … gar nicht so leicht ;–) Hier kommen meine Gedanken dazu … Frage von Uta: Was macht die Wort-Diät? Gab es

Jetzt Artikel lesen

Prinzessin am Steuer und warum Papas so wichtig sind für den Nachwuchs. Prinzessin hat seit zwei Wochen den Führerschein. Sie bringt mich zum S-Bahnhof, wenn ich nach München reise. Ich stehe dann am Straßenrand, nehme den Koffer auf und sehe sie davon fahren. Allein. Mit dem Auto. Am Steuer. Ich kann nichts machen. Keine Tipps

Jetzt Artikel lesen

Online-Coaching mit einer Familie aus Hamburg, die das Selbstvertrauen ihrer Tochter stärken und das Familien-Klima verbessern möchte. Einige von euch haben sich gewünscht, mal wieder ein Online-Coaching zu lesen. Gerade habe ich eins laufen mit Eltern aus Hamburg, die eine achtjährige Tochter haben. Danke Laura, Mark und Pippa (8), dass ich unseren Austausch veröffentlichen darf!

Jetzt Artikel lesen

Start einer Blog-Diskussion mit der Schweizer Autorin Rita Messmer Rita Messmer, Buchautorin und Therapeutin in der Schweiz, hat mir folgende kleine Geschichte geschickt. Eine Mutter, die sie berät, hat ihr diese Begebenheit erzählt. Ich möchte an dem Beispiel Verhaltens-Variationen aufzeigen und sie mit Rita hier auf dem Blog diskutieren. „Sonja, selber Mutter eines 14 Monate

Jetzt Artikel lesen

Wie geht das und wie geraten wir nicht ständig in Streit über Zimmeraufräumen und Hilfe im Haushalt? Ich habe bis heute noch keine Eltern getroffen, die dieses Problem nicht hatten. Alle Eltern haben das. Und alle behaupten, dass ihr Sohn (meistens sind es Söhne) besonders schlimm sei. Es liegen Kleider verstreut auf dem Zimmer-Boden, die

Jetzt Artikel lesen