In eigener Sache 

 04/11/2016

Als mein Blog ein neues Gewand bekam, schlug mir der Designer der Seite vor, eine kleine Ecke für Zitate einzurichten. Ich war begeistert von dem Vorschlag, weil ich Zitate liebe und bei uns überall welche hängen.
Nehmt ihr, liebe Leser, sie überhaupt wahr auf meinem Blog? (Ganz unten rechts auf schwarzem Untergrund).
 
bildschirmfoto-2016-11-04-um-16-12-19
 
Inzwischen sind es 30 wechselnde Zitate von den verschiedensten Autoren sowie Sprüche, die ich bei Freunden aufgeschnappt habe. Jedesmal wenn ihr neu auf meine Seite geht, erscheint ein anderes Zitat. Das Programm wählt sie nach dem Zufallsprinzip aus.
Lest ihr die Zitate? Ich würde mich über eine Rückmeldung freuen. Sollten euch die Zitate wichtig sein, habe ich einen Ansporn, den Zitaten-Schatz weiter aufzufüllen.
Um der Rubrik mehr Leben einzuhauchen, verlose ich heute zwei Exemplare des Familienkalenders, den Sabine Frielinghaus und ich gestaltet haben (siehe auch Abbildung und Infos in der Sidebar rechts).
Hier das Blatt Oktober/November:
 
img_2533-1
 
Es gibt zwei Möglichkeiten, einen Kalender zu gewinnen:

  1. Ihr schreibt mir, welches der Zitate auf meinem Blog ganz unten rechts euch am besten gefällt, oder
  2. ihr schickt mir euer Lieblingszitat.

Unter den Einsendungen zu Punkt 1 werde ich einen Kalender verlosen. Von den Einsendungen zu Punkt 2 werde ich das Zitat aussuchen, das mich am meisten anspricht, es in meine Rubrik aufnehmen und zum Dank einen Kalender schicken.
Einsendeschluss ist Dienstag, 8. November 2016, um 24 Uhr.
Immer fröhlich nach Zitaten Ausschau halten.
Eure Uta
PS: Ich danke „meinem“ Verlag Ellert&Richter, dass er mir zwei Kalender zur Verfügung gestellt hat.

  • Liebe Uta,
    tatsächlich gehen deine wirklich toll ausgewählten Zitate bei mir meist unter. Zwischendurch habe ich auch mal bis nach ganz unten gescrollt… aber das ist eigentlich eine Ausnahme. Ich stoppe meist nach dem „Kommentar abschicken“.
    Eines meiner absoluten Lieblinge ist: „Realität ist für diejenigen, die Angst vor Einhörnern haben“ Genau mein Ding 🙂
    Dann drücke ich mir jetzt mal die Daumen 🙂
    Liebe Grüße schickt dir Dorthe

  • Mein momentaner Liebling
    Mit Kummer kann man allein fertig werden, aber um sich aus vollem Herzen freuen zu können, muss man die Freude teilen. 
    (Mark Twain)

  • Liebe Uta,
    auch mir sind die Zitate bisher leider entgangen, obwohl ich immer neuen Beiträgen von dir entgegen fiebere. Sie geben mir Kraft im Alltag mit meinen zwei kleinen Jungs. Dein Kalender wäre bei uns wirklich gut angebracht. Ich würde gerne Joanna von Liebesbotschaft zitieren: “ Es ist noch kein Kind an der Supermarktkasse liegen geblieben“. Dies ist mein neues Mama-Mantra wenn die Jungs streiken und ich im Streß versinke. Dazu 3mal tief durchatmen und schon kann ich kreativ werden. Mein 4 Jähriger saß letzdings Morgens, noch im Adamskostüm, auf der Schüssel und wollte sich partout nicht anziehen lassen, geschweige denn das Bad verlassen. Wir hätten schon vor 5min los gemusst. Ich erst schimpfend und zetternd und dann mein Mamamantra. Danach habe ich das weinende Einhorn gegeben, das dringend in den Wald muß um seine magischen Kräfte wieder aufzutanken. Schon hat mich mein Kleiner gerettet und wir konnten endlich in den Waldkindergarten und ich in die Arbeit. Tag gerettet und eine lustige Geschichte zum erzählen.
    Ganz liebe Grüße
    Julia

  • Hallo liebe Uta,
    um ehrlich zu sein, hab ich bisher deine Zitate noch nie gesehen. Ich muss aber gestehen, dass ich deine Seite meistens mit dem Handy besuche. Ich finde es aber immer sehr schön irgendwo Zitate zu lesen.
    Ein richtiges Zitat für dich hab ich nicht, aber in unserem Flur hängt ein großes Bild mit der Aufschrift * Unser Alltag ist ihre Kindheit* ( du siehst es z.B. hier auf meinem Instagram-Account https://www.instagram.com/p/BLbN-w3BYa3/ ) und ich liebe es sehr.
    Ich wünsche dir ein schönes Wochenende und freu mich über weiteren Input von dir.
    Liebste Grüße,
    Martina

  • Liebe Uta,
    leider habe ich die Zitate bisher übersehen. Aber ich liebe Zitate, also werde ich sie demnächst gebührend würdigen.
    Da ich immer wieder dazu neige, mir voreilig (und im Nachhinein unbegründet) Sorgen zu machen, mag ich ein Zitat von Mark Twain sehr gerne: „I’ve had a lot of worries in my life, most of which never happened.“ Das erinnert mich, mich nicht gleich verrückt zu machen und die Dinge erstmal auf mich zukommen zu lassen.
    Liebe Grüße,
    Frieda

    • Oh, ich gehöre zu denen die es bisher nicht bemerkt haben. Asche auf mein Haupt. Aber ich gelobe Besserung. Eines meiner Lieblingszitate momentan: Man denkt selten an das, was man hat, sondern immer nur an das, was einem fehlt. Holt mich schnellt auf den Boden zurück ( ich glaube es war Schopenhauer)
      LG
      Kathrin

  • Auch mir sind bis jetzt leider die Zitate nicht aufgefallen, da ich aber auch recht selten bis nach ganz unten scrolle. Das wird aber schnell geändert, da ich Zitate liebe.
    Da ich in dieses Jahr recht viel Verlust erleiden musste, passt bei mir folgendes Zitat recht gut zur Gefühlslage:
    „Es ist traurig, wenn die Menschen, die dir die schönsten Erinnerungen gegeben haben, selbst zu einer werden“
    (Autor leider mir nicht bekannt)
    Lg Nicky

  • Guten Morgen Uta,
    bis zum Spruch hab ich nie heruntergescrollt;
    ich fand es drüber schon immer klasse!
    🙂
    Woher krieg ich jetzt einen schlauen Spruch?
    Der Wochenspruch meiner literarischen Kalenderagenda lautet:
    „In steter Veränderung ist diese Welt. Wachstum und Verfall sind ihre wahre Natur. Die Dinge erscheinen und lösen sich wieder auf.
    Glücklich, wer sie friedvoll einfach nur betrachtet.“
    (steht hier ohne Verfasser im Kalender bei der 44. Woche. Literarische Agenda 2016, buddhistische Weisheiten)
    Liebe Grüße!

  • guten Morgen
    Ich lese alle Beiträge, aber die Zitate sind da unten wirklich gut versteckt, die sind mir bisher noch nicht aufgefallen.
    Zitate mag ich viele, zur Kindererziehung vielleicht passend ist
    „Alle Eltern denken, sie hätten die besten Kinder.
    Und keiner von ihnen irrt sich.“
    liebe Grüße von Petra

  • Liebe Uta,
    ich lese die Zitate seit ich auf Deinen Blog gestossen bin.
    Ich finde sie wundervoll.
    Allerdings wären sie bereits am Anfang der Seite besser aufgehoben :-))
    Hier mein Lieblingszitat:
    Kinder, die viel lachen, kämpfen an der Seite der Engel.
    Rabanus Maurus
    Liebe Grüsse und weiter so.
    Dendic-Bunk Simone

  • Liebe Uta,
    zu Punkt 1, ich hab tatsächlich die Zitate vorher noch nie gesehen, obwohl ich mich immer über neue Posts freue. Dabei liebe ich Zitate sehr und sammle selbst welche. Ich schließe mich Simone an, vielleicht kannst du sie am oberen Teil der Seite anbringen, damit sie besser zur Geltung kommen. Ich muss gestehen ich lese auch immer nur bis zum Ende der Kommentare. Das im Schwarzen Rand jedes mal neue Zitate stehen ist mir leider noch nicht aufgefallen, gut das du es erwähnt hast. Aber nun hab ich mir erst mal einige deiner Zitate durchgelesen. Besonders mag ich:
    „Je besser die Beziehung zwischen Eltern und Kind ist, umso stärker ist der Vorbildeinfluss. Das liegt daran, dass Kinder sich eher die Werte von Erwachsenen aneignen, die sie mögen und respektieren.“ Thomas Gordon
    Zu Punkt 2: Es gibt so viele schöne Zitate, dass ich dir gleich drei dalassen möchte.
    „Die Blumen machen den Garten, nicht der Zaun“
    „Immer wenn der Mensch seine Zukunft plant, fällt im Hintergrund das Schicksal lachend vom Stuhl“
    von beiden ist mir der Autor leider unbekannt
    „Menschen unter Druck denken nicht schneller“ Tom de Marco
    und mein Lieblingsspruch aus Afrika muss auch noch dazu:
    „Lachen reinigt die Zähne“.
    Ich würde mich freuen wenn ich einen deiner Kalender gewinnen würde und wünsche noch ein schönes Wochenende,
    Liebe Grüße
    Christina

  • Hallo Uta und alle Mitleser-/innen,
    anbei mein Lieblingsspruch, zur Quelle kann ich leider nichts angeben: „Dein Alltag ist Ihre Kindheit.“ Dieser Satz ist nachdem er mit zunächst ein paar Tränen abgefordert hatte, so etwas wie mein Warn- Mantra im Umgang mit meinen Zwillingen geworden.
    Der Familienplaner gefällt mir insbesondere aufgrund seiner wunderbaren Gestaltung. Ich möchte trotzdem nicht am Gewinnspiel teilnehmen, da so ein lokaler Planer bei uns nicht so gut funktioniert. Ich wünsche aber allen viel Glück beim Gewinnen.
    Abschließend: Danke für Deinen Blog und Dein Buch!!!

  • Also so was, ich habe die Zitate bisher glatt übersehen! Dabei mag ich Zitate sehr. Eines, das mich seit Jahren begleitet und das ich für mich immer noch passend finde (die Jüngste ist 9 und ich bin von Beruf Lehrerin) wird Lao Tse zugeschrieben:
    Wer andere führen will, muss hinter ihnen gehen.
    glg

  • liebe uta,
    habe dein zitatfenster auch nie gesehen.
    wäre vielleicht ohne düstergraue fläche, rechts neben der illustration
    im header chic – locker, leichte schrift -layoutmäßig wie kalender.
    ein zitat für dich, gültig in allen bereichen des lebens:
    „im leben kommt es nicht auf wissen, sondern auf erfahrung an.“
    (prof. gerald hüther > man sollte ihm das ministerium für kultur und bildung anvertrauen! sofort!)
    beste grüße

  • Liebe Uta,
    auch mir sind deine Zitate noch nie aufgefallen. Ich freue mich dass du darauf hingewiesen hast. Vielleicht lässt sich das Blogdesign dahingehend ändern, dass sie weiter oben erscheinen?! Ich liebe Zitate… Aber für eines Entscheiden kann ich mich nicht. Je nach Lebenslage und Stimmung sind folgende Zitate sehr wichtig für mich;
    -meine Kinder betreffend: „Man kann in Kinder nichts hineinprügeln, aber vieles herausstreicheln.“ von Astrid Lindgren
    -in Gedenken an meinen Papa: „Niemals geht man so ganz, irgendwas von dir bleibt hier, es hat seinen Platz immer bei mir!“ aus einem Lied von Trude Herr.
    -für mich: „Alle deine Träumen können wahr werden, wenn du das Selbstvertrauen hast, sie zu verfolgen“ von Walt Disney.
    Im weitesten Sinne als Zitat möchte ich dir noch meine drei Lieblingsgedichte empfehlen: 1. „Stufen“ von Hermann Hesse; 2. „Ich wünsche dir Zeit“ von Elli Michler; 3. „Tagesprogramm“ von Hans Kruppa.
    Ach so könnte ich ewig weitermachen….
    Viele Grüße und danke für deine inspirierenden Worte in deinen Blogposts.
    Karin

  • Liebe Uta,
    obwohl ich fast täglich hier bei Dir vorbeischaue, so habe auch ich die Zitate bisher nicht entdeckt, denn auch ich lese
    Auf dem Handy und scrolle nicht die ganze Seite runter. Wobei, ab jetzt vielleicht schon, denn ich liebe Zitate als Denkanstoß!
    Hier kommt mein Lieblingszitat, das auch die Geburtskarte unseres Sohnes bereichert hat:
    Ein Kind kann einem Erwachsenen immer drei Dinge lehren: grundlos fröhlich zu sein, immer mit irgend etwas beschäftigt zu sein und nachdrücklich das zu fordern, was es will.
    von Paulo Coelho

  • Liebe Uta
    Obwohl ich Zitate liebe, habe ich die Deinigen noch nie entdeckt. Zu weit unten, zu diskret. Für meinen Geschmack dürften die gerne prominenter platziert werden. Eines meiner Lieblingszitate: „Grosse Seelen macht die Liebe grösser.“ (Friedrich Schiller)
    Herzliche Grüsse
    Martina

  • Liebe Uta,
    Zitate liebe ich auch und ich finde die toll.
    Den Familienplaner habe ich schon verschenkt, einen für mich
    wäre toll…
    Hier eins meiner Lieblingszitate:
    Wenn ich voller Liebe für mich selber bin, habe ich Freude daran, wie sich alles so entwickelt. (aus dem Kalender von dir)
    Freue mich auf neue Zitate….
    Eleonore

  • Liebe Uta!
    Zitate und Sprüche sind oft wunderbare „Anstöße“ um was zu überdenken oder zu beginnen:-) Ich liebe sie!
    Sich auf ein Lieblingszitat zu beschränken ist demnach äußerst schwierig….!
    Von deinen Zitaten find ich das mit dem Gemüseessen sehr amüsant und „zum Nachdenken bringend“ für alle verbissenen Eltern, die gerne Sachen erzwingen wollen (was sowieso nicht geht;-))!
    Ich hab mir einiges so rundherum in der Wohnung aufgehängt (-jetzt zwar nicht speziell auf Kinder bezogen, aber so allgemein) Darunter ist: „Mach heute so wunderbar, dass gestern neidisch wird“ und „Don’t wait for the perfect moment, just take the moment and make it perfect“
    Falls ich einen deiner Kalender gewinnen sollte freu ich mich natürlich sehr darüber, da ich immer genügend Termine zu koordinieren habe in einer siebenköpfigen Familie;-)
    Allen andern wünsch ich aber natürlich auch ganz viel Freude damit, wenn sie gewinnen!!
    Euch allen einen schönen Tag!:-)
    Ganz liebe Grüße
    Katrin

  • Liebe Uta, ich bin eine Ausnahme, denn ich habe die Zitate schon häufig gelesen 🙂
    Ich möchte noch eines anfügen, was mir im Bezug auf meine Kinder immer mal wieder hilft, gelassen zu bleiben:
    Schatzsuche statt Fehlerfahndung.
    Das würde ich mir auch für die „Erziehungspartner“ in Kita und Schule oft wünschen. Mein persönliches Motto ist allerdings: Umwege verbessern die Ortskenntnis.
    Passt immer 😉
    Lieber Gruß in den Norden von der
    SteffiFee

    • „schatzsuche statt fehlerfahndung“ grandios, liebe steffifee!!!
      ebenso von eva „gras wächst nicht schneller, wenn man daran zieht“
      die merke ich mir für mein morgiges elterngespräch in der grundschule! danke! 🙂
      ich wünsche mir das auch lehrer/innen (heimlich) blogleser/innen sind.

  • Liebe Uta,
    auch ich habe leider nie bis unten links gelesen (unten rechts auch nicht :-)…..
    Ich mag den Spruch „Gras wächst nicht schneller, wenn man daran zieht“, da er bei so vielen Gelegenheiten passt.
    Herzliche Grüße aus dem Nordosten
    Eva

  • Ach wie schade, ich habe die Zitate auch noch nicht bewusst wahrgenommen, wahrscheinlich auch deswegen weil sie soweit unten sind. Aber wie viele vor mir, werde ich mir ab jetzt auch bewusst Zeit dafür nehmen, mir das zufällige Zitat anzusehen. Das ist ein bisschen wie ein Glückskeks, man weiß nicht was kommt und kann das Beste für sich daraus ziehen 🙂
    Mein Lieblingszitat ist immer noch, auch nach vielen Jahren folgendes: „Die wahre Lebenskunst besteht darin, im Alltäglichen das Wunderbare zu sehen“. (Pearl S. Buck)
    Liebe Grüße aus Winterhude
    Eva

  • Hallo!
    Ich hatte diese Ecke unten mit den Zitaten noch nie gesehen! Sooo weit runter scrolle ich gar nicht…
    Aber grundsätzlich liebe ich Zitate sehr!
    Liebe Grüße
    Uschi

  • Liebe Uta! Jetzt! lese ich die Zitate, die ich vorher nicht bemerkt habe. Eine schöne Idee! Mein Lieblingszitat: „Das Leben der Eltern ist das Buch, in dem die Kinder lesen.“ Augustinus Aurelius
    Fröhliche Grüße, Vanessa

  • Hallo Uta,
    deine Zitate sind sehr schön, aber leider zu gut versteckt. Ich würde auch dafür plädieren, sie sichtbarer zu platzieren. Und damit dir die schönen nicht ausgehen, hier meine zwei Lieblingszitate von schon immer und für immerdar:
    1. Die Wahrheit jedoch ist, dass die übervolle Seele sich bisweilen in eine völlig leere Sprache ergießt, denn niemand von uns kann jemals das wirkliche Ausmaß seiner Wünsche, seiner Gedanken oder seiner Leiden ausdrücken; und die menschliche Sprache gleicht einem zersprungenen Kessel, auf den wir krude Rhythmen wie für Tanzbären trommeln, während wir uns danach sehnen, eine Musik zu machen, bei der die Sterne schmelzen. (Gustave Flaubert, Madame Bovary)
    2. Verlassen sind wir doch wie verirrte Kinder im Walde. Wenn Du vor mir stehst und mich ansiehst, was weißt Du von den Schmerzen, die in mir sind und was weiß ich von den Deinen. Und wenn ich mich vor Dir niederwerfen würde und weinen und erzählen, was wüsstest Du von mir mehr als von der Hölle, wenn Dir jemand erzählt, sie ist heiß und fürchterlich. Schon darum sollten wir Menschen vor einander so ehrfürchtig, so nachdenklich, so liebend stehn wie vor dem Eingang zur Hölle…(Franz Kafka)
    Liebe Grüße,
    Lorilo
    P.S. Über einen Kalender freute ich mich natürlich!

  • Sehr schön die gesammelten Zitate, auch hier in den Kommentaren. Eines meiner Favoriten, auch in Bezug auf Kindererziehung: „Die Erwartungen der anderen sind die Erwartungen der anderen.“ Grüße, Christina

  • {"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

    Uta


    Ich arbeite als Eltern-Coach, Buchautorin und Journalistin, bin Ehefrau und Mama (ein Sohn, eine Tochter) und kann es nicht lassen, dem Familien-Glück auf die Spur zu kommen. Ich forsche in Büchern, spreche mit Experten und teste alle Erkenntnisse in der Praxis. Nur was mich überzeugt, weil es das Leben mit Kindern wirklich erfüllender macht, schafft es auf diese Seite.

    Deine, Uta

    >