Die üblichen Schnellschüsse

Fragen helfen, wenn Eltern aufgebracht sind. Vor ein paar Wochen wollte sich Prinzessin (16) mit ihrer Clique in unserem Wohnzimmer treffen. Wir hüllten unser Sofa in Tücher, brachten die Glasvasen in Sicherheit und verkündeten unsere Bedingungen zum Umgang mit Alkohol. Der Abend verlief prima. Es wurde sogar noch abgespült und wir Eltern sanken nach Kino- und Bar-Besuch erleichtert ins Bett. Als sie bald danach fragte, ob sie sich wieder bei uns…

weiter...

The one and only

Erkenntnisse über gelingende Partnerschaft. In meiner Coaching-Ausbildung habe ich gelernt, dass erfüllte Partnerschaft nur möglich ist, wenn ich meinen Partner an die erste Stelle setze (und er mich). „Ist er oder sie für dich die ‚Number one and only‘?“ – das ist die zentrale Frage. Wenn ich das nicht mit „ja“ beantworten kann, habe ich eine wichtige Antwort darauf, warum meine Liebesbeziehung vielleicht nicht funktioniert oder nach Jahren nur noch…

weiter...

10 aus 25 Fragen an Mütter: Mechelke

Interview und Bekanntgabe der Gewinnerin meiner Verlosung. Ich sende Müttern, Vätern, Omas, Opas und anderen Kinder-Experten 25 Fragen, von denen sie 10 oder mehr Fragen auswählen, auf die sie antworten möchten. Heute:   Dein Lieblings-Jungen-Name (nicht verwendet)? Kasimir fanden wir toll, doch als wir heraus fanden, dass er Zerstörer des Friedens oder Unruhestifter bedeutet, haben wir ganz schnell davon Abstand genommen. Was wünscht du dir am meisten für dein Kind?…

weiter...

Flügge

Warum sich mein Blog weiter entwickeln wird und eine Buch-Verlosung Seit fünf Jahren schreibe ich diesen Blog. Gerade hatte die Katzenklo-Seite Geburtstag. Mehr als 420 Beiträge sind entstanden. Und ihr habt 3.643 Kommentare gesendet und mir ganz viel Freude gemacht mit euren Rückmeldungen und eigenen Geschichten. Ganz herzlichen Dank dafür! Kronprinz ist jetzt 19 Jahre alt, bewirbt sich gerade für Praktika und einen Studienplatz und wird spätestens im Herbst in…

weiter...

Gefühlsmanagement

Alltagshilfen, entdeckt in neuer Literatur. In dem neuen Buch von Jesper Juul gibt es gleich am Anfang eine schöne Stelle. Eine Mutter berichtet, dass sie ratlos den Wutausbrüchen ihrer fünfjährigen Tochter gegenüber stehe. Neulich habe sie Lara aus dem Kindergarten abgeholt. Alle Kinder hätten einen Info-Zettel für die Eltern bekommen, ihre Freundinnen einen grünen Zettel, nur Lara einen Blauen. Weil sie unbedingt auch einen Grünen wollte, sei sie richtig ausgeflippt….

weiter...

In den Vertrauens-Modus schalten

Mit dem Wissen, was Vertrauen wirklich bedeutet, läuft es besser zwischen Eltern und Kindern. Wenn du ältere Kinder hast, dann sind sie abends und nachts immer häufiger unterwegs. Du weißt häufig nicht so genau, wen sie treffen, wo sie sind und was sie machen. Du fragst das alles vorher. Bist interessiert. Mit vielem einverstanden, mit manchem nicht. Stellst Bedingungen, gibst Taxigeld mit. Fragst dich, ob du mehr tun kannst. Willst sie…

weiter...

Die kleinste Kleinigkeit

Wie Eltern Machtkämpfe mit ihren Kindern vermeiden können. „Hast du deine Hände mit Seife gewaschen?“ – „Nein!“ – „Dann Abmarsch zurück ins Bad.“ – Nein, mach ich nicht.“ – „Dann brauchst du gar nicht an den Tisch zu kommen!“- „Dann esse ich nichts.“ …. Der Klassiker! Mehrfach erlebt mit beiden Kindern. Wenn Eltern sich verstricken in Machtkämpfe mit ihren Kindern, ist da schwer heraus zu kommen. Je mehr man insistiert, umso…

weiter...

„Nur keine Hastik“

Weil ich krank war, habe ich einen schönen Buchtipp für euch. Ich habe mir eine Grippe eingefangen und war bei der Ärztin. Als sie mich sah, zog sie sich sofort einen Mundschutz über und meinte nach meinem Bericht: „Das ist die Grippe.“  Ich machte noch ein paar Diagnose-Vorschläge („Bronchitis, Lungenentzündung?“), weil ich dachte, ich könnte sie dazu bewegen, mich abzuhorchen. Horcht denn heute niemand mehr ab? Ich hörte das auch im…

weiter...