IMG_8993

Kino-Frust und bedingungslose Liebe

Gestern Abend waren mein Mann und ich im Kino. Der Film, der in Saal 2 unseres kleinen Vorstadtkinos lief, sollte eine Komödie sein und war in der Kritik recht gut besprochen worden. Wir konnten aber weder lachen noch weinen, saßen mit einem Kloß im Hals da und sahen zu, wie Menschen verloren und unglücklich durch ihr Leben taumeln, Beziehungen eingehen eher aus Einsamkeit als aus Liebe, von zynischen Freunden fallen…

weiter...
IMG_2225 (1)

Ein reales Wimmelbild

Auf unserer Rückreise aus dem Urlaub haben wir einige Zeit am Flughafen in Nizza verbracht. Weil den Kronprinzen und mich immer der Hunger auf etwas Deftiges treibt, suchten wir vor dem Abflug ein Imbiss-Lokal auf. Dort war es sehr kurzweilig. Denn man konnte durch die große Glasfront direkt auf die Rollbahn sehen. Kurz nach uns setzen sich Eltern mit einem etwa zweijährigen Jungen an den Nebentisch. Nett aussehende Menschen, Skandinavier, gut…

weiter...
IMG_9052

Monsieur Baptiste und das Hamsterbuch

Ich sitze auf einer Hotelterrasse in Südfrankreich. Bis eben wusste ich nicht, was ich schreiben sollte, als der ehrenwerte Monsieur Baptiste, Inhaber des Hotels und – trotz Affenhitze – Träger von Bundfaltenjeans und gestärkten Kurzarmhemden mit einer Wasserpistole zwischen den Beeten auftauchte und unter großem Gelächter seinen Neffen durch den Garten jagte. Das stimmt zuversichtlich und lässt auch die Dame vergessen, die ihre kleine Tochter gestern am Strand verfolgte und mehrfach anblaffte,…

weiter...
IMG_0030

10 aus 25 Fragen an Mütter: Sabine

Ich sende Müttern, Vätern, Omas, Opas und anderen Kinder-Experten 25 Fragen, von denen sie 10 oder mehr Fragen auswählen, auf die sie antworten möchten. Heute: Was hast du gedacht, als du zum ersten Mal dein erstes Kind sahst? Denkt man in diesem Moment? Oder versucht man einfach zu „begreifen“, ganz vorsichtig, um nichts zu zerbrechen? Das Herz läuft über mit Liebe und man weiß: die ist für immer … Ich…

weiter...
Schild, das in unserem Ferienhaus in Dänemark hing.

6 Eltern-Fallen und eine Gewinnerin

Falle 1: Wenn ich ein Kind bekomme und nach Ausbildung oder Uni oder Job noch komplett kopfgesteuert bin, vergesse ich völlig, dass es so etwas wie Intuition gibt. Gemeint ist, das nur mir eigene Gespür für mein Kind. Ausweg: Es spricht nichts dagegen, sich einen Masterplan für das Leben mit Kind zu machen, Ratgeber zu kaufen, Blogs zu lesen oder sich mit Freundinnen auszutauschen, aber Mama und Papa sollten auch innehalten, sich Zeit…

weiter...
IMG_8818

Katzenklo-Familienplaner 2017 erschienen

Anfang des Jahres kam vom Verlag Ellert & Richter die Anfrage, ob ich Lust hätte, einen Kalender mit den besten Tipps und Zitaten aus meinem Buch herauszugeben. Erst war ich zögerlich, aber dann stieg die Designerin und Illustratorin Sabine Frielinghaus in das Projekt ein. Mit ihren Ideen und ihrem Humor kam Schwung in unser Vorhaben. Mein Rechner brummte, weil ein Entwurf nach dem anderen aus dem kreativen Frielinghaus im Ruhrgebiet nach Hamburg gesendet…

weiter...
Postkarte aus dem Rabenmütter-Verlag. (www.rabenmuetter-verlag.de)

Angst frisst Schlaf auf

Sorgen sind leider nachtaktiv. Es ist Nacht. Mal wieder Starkregen und Gewitter. Der Vorhang im Schlafzimmer bauscht sich vor dem gekippten Fenster. Romantisch könnte das sein, ich könnte mich tiefer einkuscheln und weiter schlafen. Aber der Kronprinz (18) ist noch nicht zurück, ist mit dem alten Hollandrad gefahren und trifft seine Freunde in der Sommernacht am Elbstrand. Ein Blitz nach dem anderen zuckt über das Bett, kurz gefolgt von Donnerschlägen. So kurz, dass…

weiter...
IMG_1394 (1)

Mamas Wort hat Gewicht

Warum es überhaupt nicht funktioniert, Kindern ständig in den Ohren zu liegen. Es gibt ein paar Sachen, die müssen Kronprinz (18) und Prinzessin (15) dringend auf die Reihe bekommen. Die Bücher aus der Bücherhalle zurückbringen, zum Beispiel. Oder sich um eine Monatsfahrkarte kümmern. Oder den Gutschein, den man dem Freund vor Wochen geschenkt hat, einlösen. Endlich. Bitte! „Geht doch ganz schnell!“ Mit jeder Ermahnung wird mein Ton genervter und fast bin ich dazu…

weiter...