Beim Italiener saß am Nebentisch eine Frau mit ihrem vierjährigen Sohn. Theo hatte vom Kellner Papier und Buntstifte bekommen, verlor aber bald die Lust am Malen und kletterte auf dem Schoß seiner Mutter herum. Er zog an dem Kragen ihrer Bluse und verdrehte die Kette. „Hör bitte auf damit.“ Mutter konnte sich kaum noch mit

Jetzt Artikel lesen

Dies ist kein Food-Blog und ich bin keine Köchin. Immer wieder lese ich von Menschen, die kochen oder backen, um zu entspannen. Entspannen? Die Bohnen müssen blanchiert und warm gehalten werden, während das Fleisch, das ich zu marinieren versäumte, in der Pfanne zwischen den verkohlten Zwiebeln austrocknet. Der Blätterteig will noch mit Eigelb bepinselt werden,

Jetzt Artikel lesen

Mittwoch und Freitag sind inzwischen die einzigen Tage, an denen die Kinder nur bis zum Mittag Schule haben und zum Essen nach Hause kommen. An diesen Tagen nehmen wir uns Zeit für ein gutes Essen ganz in Ruhe mit Nachtisch und Nachklönen. Gestern gab es Zitronenschnitzel mit Pommes und Salat, zum Nachtisch gekaufte Mousse au chocolat mit

Jetzt Artikel lesen

Wenn Kinder lernen, ein Bedürfnis aufzuschieben, sind sie später erfolgreicher. Über meine Versuche, bei meinen Kindern Fasten light einzuführen.Wir sprachen neulich beim Abendbrot über das Fasten. Uta: „Es gibt ja Leute, die machen sieben Wochen ohne Süßigkeiten oder ohne Alkohol …“ Kronprinz (15): „Oh, Gott, nicht das wieder …“ Uta: „Ich meine ja nur, wir

Jetzt Artikel lesen

Über gemeinsame Mahlzeiten und was die mit Robert Redford zu tun haben.Wenn ihr die Nase davon voll habt, jeden Tag neues Essen heran zu schleppen, solltet ihr euch diesen Satz an den Kühlschrank hängen: „Kinder und Jugendliche, die mindestens 7x in der Woche mit der Familie zusammen essen, haben auffallend bessere Schulnoten als die, die

Jetzt Artikel lesen