… und eine Antwort der Expertin Rita MessmerMich hat eine Frage meiner Leserin Amelie*, Mutter von Zwillingen, zum sogenannten „Nachfolgewillen“ erreicht. Ihr erinnert euch? Der Nachfolgewillen beschreibt nach der Schweizer Therapeutin und Buchautorin Rita Messmer den angeborenen Drang kleiner Kinder, ihren Hauptbindungspersonen in ihrem Verhalten zu folgen.  Amelie schreibt: Liebe Uta, ich habe heute eine Frage an dich. Es

Jetzt Artikel lesen

Ideen aus einem neuen Buch von Jesper JuulVon Jesper Juul ist postum das Buch „Dein selbstbestimmtes Kind. Unterstützung für Eltern, deren Kinder früh nach Autonomie streben“ erschienen . „Autonome Kinder“, gefühlsstarke Kinder“, „hochsensible Kinder“ – erst dachte ich, es ist wenig hilfreich, mit einem weiteren Label zu arbeiten. Auch Jesper Juul hat wohl länger gezögert,

Jetzt Artikel lesen

Wie eine Leserin beide Ansätze verbindet. Vergangene Nacht hat meine Blog-Leserin Veronika einen Kommentar geschrieben zum vorherigen Beitrag „Wutausbrüche beim Kleinkind – die Antwort“. Veronikas Text ist für mich der Brückenschlag zwischen „bedürfnisorientiert“ und „biologisch“. Und damit niemandem dieser Erfahrungsbericht entgeht, setze ich ihn als Beitrag auf den Blog. Veronikas Kommentar: „Danke Uta, Rita und

Jetzt Artikel lesen

Wie wir besser auf unsere Kinder eingehen können  Wenn kleine Kinder nörgeln und man keine Idee hat, woran es liegen könnte, sind sie oft einfach hungrig oder müde. Von Jesper Juul habe ich gelernt, körperliche Bedürfnisse von Kindern zu achten und ihnen zum Beispiel kein Essen aufzudrängen. Nun habe ich in dem Buch „slow family“ gelesen,

Jetzt Artikel lesen

Wie Eltern auch in stressigen Situationen die Bindung stärken könnenIch habe früher gedacht, ich müsste durch meine Stimmung unterstreichen, dass das, was das Kind getan hat, nicht erwünscht ist. Sandkastensand im ganzen Garten verteilt, Blumentopf umgeworfen und Terrasse geflutet – also wird nicht nur geschimpft, sondern dem Kind durch abweisenden Gesichtsausdruck oder sogar Missachtung zu

Jetzt Artikel lesen

Wie schafft man eine sinnvolle Unterstützung der eigenen Nachkommenschaft?Oft sitzt mir die Angst im Nacken, dass ich meine Kinder zu sehr behüte. Verwöhne ich die beiden? Nehme ich ihnen zu viel ab? Verhindere ich damit, dass sie selbständig werden? Einige Freundinnen würden jetzt sagen, dass sie diese Fragen nicht treffender für mich hätten formulieren können. Als Prinzessin

Jetzt Artikel lesen