Für mein Buch habe ich gerade das Kapitel über Schule geschrieben. Keine Techniken zum effektiveren Vokabel-Abfragen, keine Methoden zur Leistungssteigerung von Sechsjährigen, keine Anleitung zum Thema „Wie bekommt mein Kind eine Gymnasial-Empfehlung?“, sondern ein Mut-mach-Kapitel nach der Devise: „Dein Leben zählt, nicht deine Noten.“ Beim Schreiben fiel mir eine Blog-Leserin ein: Katharina*. Über die Jahre erreichte

Jetzt Artikel lesen

Wie noch Anfang der 80er Jahre in der DDR radikal die Bedürfnisse von Mamas und Babys missachtet wurden – ein Erfahrungsbericht. Von meiner Leserin Anke habe ich eine Mail bekommen, in der sie berichtet, wie noch Anfang der 80er Jahre in der DDR mit Müttern und ihren neu geborenen Babys umgegangen wurde. Was Anke von

Jetzt Artikel lesen

Bevor der Blog eine kleine Weihnachtspause einlegt, gibt es eine Zusammenstellung von dem, was mich in den vergangenen Tagen bewegt hat: Jörg, der Vater von Linus, der nicht mehr in den Kindergarten gehen wollte, hat sich noch mal gemeldet. Er schreibt: Liebe Uta, so, jetzt habe ich ein bisschen Zeit, dir zu schreiben, wie es

Jetzt Artikel lesen

Zu dem Post „Die neue Freiheit“ habe ich eine Mail von Lisa bekommen, die ich mit ihrer Erlaubnis veröffentlichen darf.  In ihrer Mail wird so schön deutlich, wie anspruchsvoll es ist, den Familienalltag so steuern, dass alle damit klar kommen. Aber lest einfach selber. Hallo Uta,   ich lese immer wieder deine neuen Blogeinträge. Jetzt wollte ich

Jetzt Artikel lesen

Heute veröffentliche ich eure Zuschriften und gehe darauf ein.Heute ist Zeit, einmal „Danke“ zu sagen für eure Kommentare. Ich freue mich riesig darüber, wie intensiv ihr euch mit meinen Posts befasst und euch eigene Gedanken dazu macht. Das ist eine große Bereicherung für mein Blog und für mich. Danke für die Anerkennung! Danke für die

Jetzt Artikel lesen