Gespräch mit Rita Messmer über die Zeit mit ihrer kleinen EnkelinIn dieser Woche habe ich nach Monaten mal wieder mit Rita Messmer telefoniert. Ihr wisst, die Schweizer Therapeutin und Buchautorin, die die Windelfrei-Bewegung begründet hat und die mich so fasziniert mit ihrem biologischen Ansatz der Kindererziehung (Stichwort „Nachfolgewillen“).  Rita ist im vergangenen Jahr Oma geworden. Weil

Jetzt Artikel lesen

Immer mehr Kita, immer weniger Selbstentfaltung?Dass die Kindertagesstätten wieder geöffnet sind, wird für euch eine Erlösung sein. Gar keine Betreuung und unendlich viel Zeit im trauten Heim zu haben, war vielleicht manchmal idyllisch. Die meisten Familien aber haben die vergangenen Monate der Corona-Beschränkungen an die Grenze ihrer Belastbarkeit geführt und die Dankbarkeit dafür vergrößert, dass

Jetzt Artikel lesen

Mich hat eine Frage meiner Leserin Amelie*, Mutter von Zwillingen, zum sogenannten „Nachfolgewillen“ erreicht. Ihr erinnert euch? Der Nachfolgewillen beschreibt nach der Schweizer Therapeutin und Buchautorin Rita Messmer den angeborenen Drang kleiner Kinder, ihren Hauptbindungspersonen in ihrem Verhalten zu folgen.  Amelie schreibt: Liebe Uta, ich habe heute eine Frage an dich. Es geht um meine Zwillinge Fritz und Franz,

Jetzt Artikel lesen

Bei einigen Bloggerinnen sehe ich, dass sie die Betreuung von Kindern ihrer Nachbarn übernehmen, beruhigende Meditationen ins Netz stellen oder Einkaufsdienste anbieten. Wie schön, oder?  Nachdem ich die alten Leutchen in unserer Straße nicht erreichen kann (muss ich jetzt die Polizei rufen oder sind sie vielleicht bei ihren Kindern oder auf den Malediven?) warte ich noch

Jetzt Artikel lesen

Mehr Freiheit für das Kleinkind und eine VerlosungIm Supermarkt war eine Mama mit ihrem Sohn hinter mir an der Kasse. Der Kleine war ungefähr 14 Monate alt und im Erkundungsmodus. Von einem Ständer waren – ohne seine Mitwirkung – Tüten für den Transport von Gefriergut heruntergefallen. Er ging in die Hocke, um eine Tüte genauer

Jetzt Artikel lesen

Antwort auf eine Leserinnen-Frage Liebe Uta,in unseren Haushalt ist vor sieben Monaten eine kleine Prinzessin eingezogen und ich merke, wie der Anspruch, sie immer glücklich zu machen, langsam schwierig wird. Jedoch halte ich ihr Meckern (bei richtigem Weinen reagiere ich meist umgehend) sehr schlecht aus. Ich bin mir im Klaren, dass das nicht gut ist, aber

Jetzt Artikel lesen

Mich interessiert brennend, wie wir das Konzept der bedürfnisorientierten Erziehung bei Kleinkindern weiter entwickeln können. Dabei bin ich in dem Buch von Professor Fabienne Becker-Stoll und ihren Mitarbeiterinnen vom Staatsinstitut für Frühpädagogik in München auf ein kurzes Kapitel gestoßen, in dem sie Stellung beziehen zur Bedürfnisorientierung. Das Kapitel trägt die Überschrift „Warum ‚Attachment Parenting‘ nicht

Jetzt Artikel lesen

Seit gut 50 Jahren gibt es die Bindungsforschung. Wir haben folglich gut gesicherte Erkenntnisse darüber, wie man bei Kindern ein Fundament legt für Selbstbewusstsein, Ausgeglichenheit, sichere Bindung, Stressbewältigung …  Hierzu ein paar Wissens-Happen, die euer Kind stärken und gleichzeitig euren Alltag erleichtern können: Es gibt ein Modell, das nennt man den „Kreis der Sicherheit“: Mama sitzt auf

Jetzt Artikel lesen

Wie man das Lernen fördert und dabei als Eltern entspannen kannHeute möchte ich euch von zwei wissenschaftlichen Experimenten erzählen, die mich sehr faszinieren. Sie stammen aus dem Buch „Geniale Kindsköpfe“ des Kölner Wirtschafts- und Sozialpsychologen Professor Sebastian Berger.  Das erste Experiment ging so: 18 Monate alte Babys wurden in einen Raum gesetzt, in dem sie beobachten konnten,

Jetzt Artikel lesen

Interview mit einer Mama, die nun weniger kräftezehrenden Ansätzen folgtDas Thema, das ihr euch vor Wochen in meiner Umfrage am dringlichsten gewünscht habt, lautete: „Bedürfnisse achten, ohne selbst auszubrennen“ Deshalb freue ich mich, heute ein Interview mit euch zu teilen, das beschreibt, wie eine Mama wieder in ihre Kraft kommt.  Ich habe mit Franziska aus Berlin gesprochen, verheiratet

Jetzt Artikel lesen

Interview mit Martina, die zertifizierter Artgerecht-Coach ist und ihre Philosophie mit Mann und drei Kindern auf einem kleinen Hof in der Schweiz lebt. Oh, einen Trommelwirbel hätte ich noch aufnehmen sollen. Denn heute findet ihr hier den Link zu meiner ersten Podcast-Aufnahme. Entschuldigt die Qualität. Es gibt noch kein Intro und auch noch keine Abmoderation.

Jetzt Artikel lesen

Bedürfnisorientierung und biologischer Ansatz – ein Buch-Vergleich Für diesen Beitrag hatte ich eine Tabelle vorbereitet, in der wichtige Punkte in der Erziehungs-Philosophie der Schweizer Therapeutin Rita Messmer den Überzeugungen von Danielle Graf und Katja Seide vom „Gewünschtesten-Wunschkind“-Blog gegenüber gestellt werden sollten. Schnell hatte ich aus dem Kopf ein paar wichtige Unterschiede aufgelistet und fand mich

Jetzt Artikel lesen