Werte

10 aus 25 Fragen an Mütter: Mari

Ich sende Müttern, Vätern, Omas, Opas und anderen Kinder-Experten 25 Fragen, von denen sie 10 oder mehr Fragen auswählen, auf die sie antworten möchten. Heute:   Was wünscht du dir am meisten für dein Kind? Ich wünsche mir, dass meine Kinder gesund bleiben, immer glücklich sind und sich stets geliebt fühlen. Was machst du in der Erziehung anders als deine Eltern? Ich verbringe viel, viel mehr Zeit mit meinen Kindern….

weiter...

Liebe ist Fülle, kein Diskurs

Ich habe gelesen, dass man einem Kind erklären soll, welche Folgen seine Untat für ein anderes Kind hat. Und dass man es erinnern soll, wie es sich gefühlt hat, als es auch mal in so einer Situation war. Und dass man Kindern so Empathie anerzieht und sie lehrt, ein besserer Mensch zu werden. Puh, schon das Ganze aufzuschreiben, ist anstrengend. Aber weiter: Die Idee ist, vom anderen her zu argumentieren. Nicht:…

weiter...

6 Eltern-Fallen und eine Gewinnerin

Falle 1: Wenn ich ein Kind bekomme und nach Ausbildung oder Uni oder Job noch komplett kopfgesteuert bin, vergesse ich völlig, dass es so etwas wie Intuition gibt. Gemeint ist, das nur mir eigene Gespür für mein Kind. Ausweg: Es spricht nichts dagegen, sich einen Masterplan für das Leben mit Kind zu machen, Ratgeber zu kaufen, Blogs zu lesen oder sich mit Freundinnen auszutauschen, aber Mama und Papa sollten auch innehalten, sich Zeit…

weiter...

Kurz vor Beamen

Warum es wichtig ist, Bedürfnisse auch mal aufzuschieben. Jetzt ist mir zweimal in kürzester Zeit der Gedanke begegnet, dass man lernen muss, Frust auszuhalten. Sally, der junge Hund meiner Cousine, muss das. Also steht meine Cousine mit ihm an der Hundewiese. Sally angeleint, meine Cousine angewurzelt. Und auf der Wiese im Sonneschein toben die anderen Welpen aus der Hundeschule. Lefzen und Ohren fliegen. Blätter wirbeln. Aber meine Cousine und ihr Hund…

weiter...
Fundstücke

Fundstücke

Was mich in diesen Tagen inspiriert hat. Über Lernsoftware habe ich in meinem vorletzten Post geschrieben und wie sehr sie – richtig eingesetzt – Lehrer entlasten und Schüler individueller fördern kann. Aber nichts, gar nichts, ersetzt natürlich eine gute Lehrerin, einen guten Lehrer. Es ist wie zu Hause: ohne eine tragfähige Bindung kann ich keinen Einfluss nehmen. Wie sehr Kinder nach so einer Bezugsperson dürsten, zeigt der kleine Zettel, den…

weiter...

Große Brötchen

Was ich euch für das neue Jahr wünsche. Ich habe es nicht so mit Jahresrückblicken. Zurückschauen, sinnieren, grübeln, Abschied nehmen. Die Jahre sollen nicht winkend an mir vorbeiziehen, ich will gestalten, Neues erschaffen, wirksam sein. So wie Eckhart Tolle sagt: „Ich habe wenig Verwendung für die Vergangenheit ….“* Das gilt auch für die kleinen Auseinandersetzungen, die man hatte. Die Großen muss man klären, bei den Kleinen kommt der Schwamm drüber. Wie…

weiter...

Erziehen ohne zu strafen

Über den 3. Weg zwischen Strenge und Haltlosigkeit. Gerade lese ich von Thomas Gordon „Die neue Familienkonferenz“. Das ist ja ein Klassiker. Das heißt, der eigentliche Klassiker ist seine erste Fassung  „Die Familienkonferenz“, 1972 in Deutschland erschienen, ein Weltbestseller. Schon ganz lange schmort er auf meiner Leseliste. Und ich weiß gar nicht, warum es so lange gedauert hat, bis ich mir dieses Buch endlich gönnte. Denn der Amerikaner Thomas Gordon war humanistischer…

weiter...

10 aus 25 Fragen an Omas: Astrid

Ich sende Müttern, Vätern, Omas, Opas und anderen Kinder-Experten 25 Fragen, von denen sie 10 Fragen auswählen, auf die sie antworten möchten. Heute:   Wie alt warst du, als du Oma wurdest? Ich bin mit 52 Oma geworden.   War das ein Schock oder eine Freude? Die Nachricht von der Schwangerschaft war die erste gute Nachricht in einem Jahr, in dem unsere Familie das ( bisher ) schlimmste Unglück bewältigen…

weiter...

Ein Elfmeter für den Sozialkunde-Lehrer

Welche Lösung ich mir für einen Klassenkonflikt wünsche. In der Schule sind einige Schüler der 8. Klasse während der Pause im Klassenraum geblieben. Einer oder mehrere von ihnen haben ein Buch oben auf den Türrahmen gelegt und haben einigen Lärm verursacht, um die Pausenaufsicht herbeizulocken. Als die Lehrerin die Tür öffnete, fiel ihr das Buch auf den Kopf. Weil sie in Folge dessen Kopfschmerzen hatte, musste sie sich in ärztliche Behandlung…

weiter...

Erziehungs-Ratgeber

Wolfgang Bergmann: Warum unsere Kinder ein Glück sind. So gelingt Erziehung heute. Weinheim und Basel 2009 Steve Biddulph: Jungen! Wie sie glücklich heranwachsen. München 2000 Vera F. Birkenbihl: Jungen und Mädchen: wie sie lernen. Welche Unterschiede im Lernstil Sie kennen müssen. Mit Lernmodul Lesen und Schreiben. Regensburg 2009 Stephen R. Covey: Die 7 Wege zur Effektivität für Familien. Prinzipien für starke Familien. Offenbach 2007 Hardcover, 460 Seiten Wayne W. Dyer:…

weiter...