Glückliche Familie Nr. 31: Herr Kanamoris Schule des Lebens 

 04/04/2012

Ich habe gestern einen kleinen Dokumentarfilm über den japanischen Lehrer Toshiro Kanamori gesehen. Kanamori unterrichtet in einer Grundschule in Kanazawa, nordwestlich von Tokio. Tief bewegt saß ich vor dem Laptop und dachte: „Unglaublich, so kann Schule sein?!“

Kanamori lässt die Kinder sogenannte Notebook-Letter schreiben. Darin sollen sie jeden Tag ihre Gedanken in Worte fassen. Wer will, darf seinen Mitschülern vorlesen, was ihn beschäftigt. Auf diese Weise wächst das Verständnis der Schüler füreinander und der Zusammenhalt in der Klasse wird größer. Themen, die die Kinder sehr berühren wie Glück, Verlust, Freundschaft, Tod, Einsamkeit, Liebe kommen zur Sprache.

Was ich nicht in Worte fassen kann, ist die Atmosphäre einer tiefen Verbundenheit in dieser Klasse durch alle Höhen und Tiefen hindurch. Seht einfach selbst!

>> Children full of life/ Playlist (1-5) <<

Ich danke Mathias Voelchert von familylab für den Hinweis auf diesen Film.

Immer schön fröhlich Schule verändern

Uta

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

Uta


Ich arbeite als Eltern-Coach, Buchautorin und Journalistin, bin Ehefrau und Mama (ein Sohn, eine Tochter) und kann es nicht lassen, dem Familien-Glück auf die Spur zu kommen. Ich forsche in Büchern, spreche mit Experten und teste alle Erkenntnisse in der Praxis. Nur was mich überzeugt, weil es das Leben mit Kindern wirklich erfüllender macht, schafft es auf diese Seite.

Deine, Uta

>