Mein Buch ist im Laden 

 10/09/2020

Ihr Lieben! Es ist soweit: Ab heute ist mein neues Buch „Wie Kinder stark werden und Eltern entspannt bleiben. Der Erziehungskompass“ im Handel. Damit ihr genau wisst, was euch erwartet, habe ich ein paar Fragen dazu beantwortet: 

Es gibt so viele Ratgeber für Eltern und so viele unterschiedliche Philosophien über Erziehung. Wozu brauchen Familien dein Buch?

Ja, gerade weil einem schwindelig werden kann, wenn man sieht, wie viele Bücher zu dem Thema auf dem Markt sind, brauchen Eltern Orientierung. Die Freundin sagt dies, in der Literatur steht das, die Schwiegermutter hat auch noch Tipps. Am Ende ist man als Mama oder Papa völlig konfus. Weil es mir ähnlich ging, habe ich in meinen 22 Jahren als Mama viel gelesen und ausprobiert, welche Ideen das Familienleben wirklich schöner machen. Hinzu kam meine Ausbildung als Eltern-Coach, die Erfahrung aus meiner Beratungspraxis und die zahlreichen Interviews, die ich als Journalistin mit Expertinnen geführt habe. Das neue Buch enthält die Essenz meiner jahrelangen persönlichen Forschung. Und es enthält das meiste von dem Wissen, das Eltern brauchen, um ein Kind beim Groß- und Starkwerden liebevoll zu begleiten. Und das alles, ohne dass sie selbst und die Partnerschaft unter die Räder kommen.

Für welches Alter ist es gedacht?

Für Eltern mit Kindern vom Säuglingsalter bis in die Pubertät. Das Buch ist chronologisch aufgebaut. Es fängt damit an, wie eine stabile Bindung entsteht und wie man das Selbstgefühl des Kindes stärkt. Dann liest man weiter bis ins Kita- und Grundschulalter und erreicht schließlich das Kapitel, in dem ich schreibe, wie die Pubertät als schön und spannend erlebt werden kann. Zum Abschluss behandele ich das Thema „Die Partnerschaft pflegen“. 

Danke, Prinzessin, für das Fotoshooting im Garten!

Ist das Buch auch noch interessant, wenn man schon ältere Kinder hat?

Auf jeden Fall! Erstens weil es auch Kapitel zum Thema Schule, zu Mediennutzung, Hilfe im Haushalt und zur Eltern-Kind-Kommunikation gibt, die altersübergreifend sind. Zweitens weil das Buch einen roten Faden hat, der aus Leichtigkeit, Gelassenheit und Liebe besteht. Es war meine Absicht, dass ihr euch entspannen könnt, immer wenn ihr ein paar Seiten darin gelesen habt - egal ob ihr einen Säugling oder Teenager zu Hause habt. Ein paar Sorgen fallen lassen und dafür ein paar Lösungsmöglichkeiten mitnehmen - das war das Ziel meines Schreibens. Ich möchte, dass ihr das Leben mit euren Kindern genießen könnt. Wenn mein Buch es schafft, dazu einen Beitrag zu leisten, freue ich mich riesig. 

Wie sehr schöpft das Buch aus deinem eigenen Familienleben?

Ich kann gar nicht anders, als persönlich zu schreiben. Zwar kommen auch Wissenschaftler zu Wort und ich erkläre das eine oder andere Modell. Aber immer wieder gibt es Beispiele von unseren Kindern, alias „Prinzessin" und „Kronprinz“, von Nachbarskindern und aus meinem Familien-Coaching. Ich schreibe über meine eigenen Nöte und ihre Auflösung und mein Mann taucht auch an der einen oder anderen Stelle auf. 

Braucht man viel Zeit und Konzentration, um es zu lesen?

Ein Buch über Leichtigkeit, das schwer zu lesen ist, hätte seinen Sinn verfehlt. Ich habe mich kurz gefaßt, mich knackig auf das Wesentliche konzentriert und immer wieder aus meinem Leben erzählt, damit mein „Erziehungskompass“ nicht nur hilfreich, sondern auch unterhaltsam ist. Jedes Kapitel steht für sich und kann einzeln gelesen werden, wenn ihr im Bett liegt und vor dem Einschlafen nur noch einen kürzeren Lesehappen braucht. Und wenn ihr euch nach ein paar Seiten am Kopf kratzt und euch fragt: „Wie soll ich mir das alles merken?“, könnt ihr am Ende jeden Kapitels die sieben wichtigsten Punkte daraus als Zusammenfassung lesen. Dann legt ihr das Buch unters Kopfkissen und macht euch am anderen Tag fröhlich ans Umsetzen. 

Welche Themen werden behandelt?

Hier seht ihr das Inhaltsverzeichnis. Dann bekommt ihr am besten eine Vorstellung. 

Damit es im Foto sichtbar ist, habe ich das Inhaltsverzeichnis auf den blauen Hintergrund gelegt. Im Buch sieht das nicht so aus.

Ab heute ist „Wie Kinder stark werden und Eltern entspannt bleiben“ im Buchhandel. Ich bin sehr aufgeregt, weil ich natürlich nicht weiß, ob all das, was uns so sehr für unser schönes Leben in der Katzenklo-Familie geholfen hat, für euch im gleichen Maße anwendbar ist. 

Habe ich auch kein Thema vergessen? Bin ich nah genug dran an eurem Leben, um euch wirklich unterstützen zu können? Habe ich mein über die Jahre gesammeltes Wissen verständlich vermitteln können? Kommt die Leichtigkeit rüber, die wir leben?

Gut, dass es Abgabetermine gibt. Jetzt ist keine Zeit mehr für Zweifel. Das Buch ist im Laden. Ich bin super-gespannt auf eure Rückmeldungen. 

Immer fröhlich bleiben, Uta, auch wenn es jemandem nicht gefällt - was einfach dazu gehört, wenn man mit den eigenen Ideen an die Öffentlichkeit geht.

Äh, das war jetzt für mich. Und euch wünsche ich natürlich auch:

Immer fröhlich bleiben und viel Freude beim Lesen,

eure Uta 

PS1: Wer das Kinderbuch über Obdachlosigkeit von Kirsten Boie und Jutta Bauer gewonnen hat, verkünde ich im nächsten Post.

PS2: Der Link zu meinem Buch ist ein Affiliate-Link. Das bedeutet, ich bekomme einen Anteil, wenn ihr es darüber bestellt. 

PS3: Dieser Beitrag ist Werbung für mein Buch. 

  • Herzlichen Glückwunsch zu deinem neuen Buch, liebe Uta!
    Ich freue mich schon, es zu lesen. Vorher muss ich aber das Pubertätsbuch beenden, das auf dem Nachttisch liegt.
    Herzliche und liebe Grüße,
    Frieda

  • Liebe Uta,
    herzlichen Glückwunsch! Wie toll! Ich bin mir sicher, dass das Buch vielen Familien helfen wird,
    dicke Umarmung, Mechelke

  • Liebe Uta,
    meins ist heute angekommen, aber zum Lesen bin ich noch nicht gekommen, das mach ich morgen.
    Auf jeden Fall sieht es schon mal sehr schön aus 🙂
    Liebe Grüße aus dem sonnigen Nordhessen,
    Christina

  • {"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

    Uta


    Ich arbeite als Eltern-Coach, Buchautorin und Journalistin, bin Ehefrau und Mama (ein Sohn, eine Tochter) und kann es nicht lassen, dem Familien-Glück auf die Spur zu kommen. Ich forsche in Büchern, spreche mit Experten und teste alle Erkenntnisse in der Praxis. Nur was mich überzeugt, weil es das Leben mit Kindern wirklich erfüllender macht, schafft es auf diese Seite.

    Deine, Uta

    >