Bei einigen Bloggerinnen sehe ich, dass sie die Betreuung von Kindern ihrer Nachbarn übernehmen, beruhigende Meditationen ins Netz stellen oder Einkaufsdienste anbieten. Wie schön, oder? 

Nachdem ich die alten Leutchen in unserer Straße nicht erreichen kann (muss ich jetzt die Polizei rufen oder sind sie vielleicht bei ihren Kindern oder auf den Malediven?) warte ich noch mit der Lebensmittelversorgung und habe mir für euch kleine Freuden überlegt, um mich den Menschen im Netz anzuschließen, die dem Alarmismus und der Hamster-Mentalität etwas entgegen setzen. 

Von heute an gibt es hier auf dem Katzenklo-Blog eine Woche lang jeden Tag einen Spiel- oder Basteltipp und eine Buch-Verlosung. 

Diese Idee einer Knete-Mode-Kollektion und das Foto ist von Jennifer Murray (Pexels) für größere Kinder. Und jetzt kommen Anregungen für die ganz Kleinen ...

Spiel-Ideen 0 - 3 Jahre


  • Verschiedene Arten von Papier zusammen tragen: Seidenpapier, Packpapier, Schmirgelpapier, Alufolie, Wellpappe, Küchenrolle, Butterbrottüten … Alles wird befühlt, zerknittert, gerollt, zerrissen, zerfetzt, zu Bällen geformt, Gegenstände in die Tüten gepackt, mit einem Stöckchen über die Wellpappe gefahren, ein Bauklotz eingewickelt … Papprollen können aufgestellt oder gerollt werden. Das Kind kann Tischtennisbälle oder kleine Papierkugeln durch die Röhren kugeln lassen. Wenn ihr Kleinkindern dieses ganze Material zur Verfügung stellt, werden sie eine Weile damit beschäftigt sein. Außerdem bietet Papier interessante Hörerfahrungen. Ab und an ist es eine gute Idee, ein bisschen mitzumachen: man kann das Kind durch ein gerolltes Papier anschauen, einander ins Ohr blasen oder miteinander telefonieren, sich hinter größeren Pappen verstecken und wieder hervorkommen ...
  •  Einfache Wasserspiele: Eine Plastikflasche sehr gut ausspülen, halb mit Wasser füllen, gut schließen und den Boden mit einer Nadel durchstechen. Für das Klein-Kind ist es faszinierend, wenn es ein bisschen tropft. Jetzt kann es ausprobieren, wie das Tröpfeln klingt, wenn es die Flasche über eine kleine Plastikschüssel hält, wie es sich auf dem eigenen Bein anfühlt, wie ein Zewa es aufsaugt, wie es auf Backpapier abperlt, wie Papa reagiert, wenn es ihm auf die Hose regnet, wie sich auf einem Teller eine immer größere Pfütze bildet …
  • Eine Plastikschüssel mit Wasser füllen und das Kind ausprobieren lassen, welche Gegenstände schwimmen und welche untergehen: Metall-Löffel, Holzlöffel, Plastikschale, Nussschale, Stück Papier, Tischtennisball, Bauklotz … (auf Fliesen oder Wachstuch unterlegen). Hier kann man auch etwas ältere Kinder einspannen und bitten, Sachen für den Schwimmtest zusammen zu suchen. Vorher können sie eine Einschätzung abgeben: „Was meinst du: Schwimmt es oder geht es unter?“

Zum Abschluss noch ein Zitat meiner Schwiegermutter: „Es ist was Kleines, was Kinder freut.“ 

Heute verlose ich diese beiden Bücher:

Bilderbuch mit vielen verschiedenen Tieren, die beim Bewegen der Seite hüpfen, laufen oder mit dem Rüssel wedeln. ca. 1 - 3 Jahre

Für Kinder ab sechs Jahren. Uns hat das immer großen Spaß gemacht. Das Buch hat Gebrauchsspuren, den Faden werde ich noch waschen, ehe ich es verschicke.

Ich verlose die Bücher unter denen, die mir in einem Kommentar ihrerseits eine Spiel-Idee schicken oder schildern, was sie sich überlegt haben, um die Kinder in diesen Tagen gut zu beschäftigen. So kommen auf diesem Blog möglichst viele Anregungen für Eltern zusammen. Bitte schreibt mir auch, welches der beiden Bücher ihr gewinnen möchtet. 

Einsende-Schluss für den Kommentar ist heute um 24 Uhr. 

Immer fröhlich in Krisen zusammenhalten und bis morgen,

Eure Uta 

Bei den Spielideen habe ich mich zum Teil von dem Buch "Das große Ravensburger Buch der Kinder-Beschäftigung"  inspirieren lassen.

  • Liebe Uta, vielen Dank für deine Tipps. Ich möchte in der freien Zeit, mit meinen Kindern(6 Jahre und 3 Jahre) einen bespielbaren Feengarten anlegen und für meinen Sohn eine Dino bzw.Jungelwelt. Ich habe mir dafür Anregungen auf Pinterest geholt. Über das Fadenspiele Buch würde meine Tochter sich sehr freuen. Liebe Grüße und gute Nerven Domi

    • Liebe Uta,
      Ich bin dir und den anderen Blogerinnen, die solche Ideen zusammentragen sehr dankbar. Ich habe noch nicht wirklich eine Ahnung wie ich Home Office und Kinderbetreuung unter einen Hut bringen soll, aber ich habe mir fest vorgenommen, dass es eine schöne Familienzeit wird.
      Ich möchte mit den Mädels Puppensachen aus unseren abgetragenen Sachen nähen, Fahrradtouren machen und selber Müsliriegel machen. Die Kleine würde sich sicher sehr über das Tierbuch freuen.

  • Hallo uta,
    Ich nehme gerne an der Verlosung für die Fadenspiele teil.
    Da das Wetter nächste Woche so gut werden soll, fahre ich mit den Kindern jeden Tag an einen anderen Spielplatz in der umliegenden Gegend. An der frischen Luft ist die Ansteckungsgefahr hoffentlich nicht so wahnsinnig hoch…
    Achja und i ich will mit dem großen wieder mehr zusammen kochen 🙂

  • Hallo Uta, ich bin vor einiger Zeit im Netz über gefärbten Reis gestolpert und hatte Reis gekauft (vor der Hamsterzeit). Den haben wir letzte Woche mit Lebensmittelfarben, die noch im Kühlschrank waren, gefärbt. Zusammen mit großen und kleinen Bechern, Gefäßen, Löffeln, Spielzeugtieren, einer Zuckerzange und ähnlichen Utensilien steht alles auf einem großen Tablett bereit. Das wird hier nun täglich ausgiebig bespielt. Hauptsächlich von der 2jährigen, aber auch die großen Geschwister (9 und 13) beschäftigen sich damit.
    Ich hüpfe gerne in den Lostopf. Verwendung hätten wir für beide Bücher, so würden wir uns überraschen lassen, falls die Losfee uns zieht.
    LG von TAC

  • Liebe Uta,
    danke für deine schöne Idee dich mit deinem Blog und Ideen für alle für die jetzige Zeit so zu beteiligen. Ich musste mir bisher nichts einfallen lassen, meine Tochter hat ein Spiel erfunden, gebastelt, Regeln genau überlegt und es wird noch stetig erweitert.
    Sie würde sich sehr über das Fadenspielbuch freuen.
    Bleib gesund! Eva

  • Liebe Uta,
    wir würden uns sehr über die Fadenspiele freuen.
    Meine Spielidee von gestern: mit Malerkrepp Straßen auf die Fußbodenfliesen kleben und Spielzeugautos fahren lassen. Wir haben auch eine extra Rennstrecke mit Start und Ziel.
    Liebe Grüße
    Sternie

  • Liebe Uta,
    ich habe das Glück oder Pech, (noch?) drei Tage in der Woche arbeiten zu gehen und mein Mann hütet die Kinder.
    Aber wir haben uns vorgenommen viel rauszugehen, im Garten gibt es viel zu tun und derzeit haben die Kinder auch noch Lust da mitzuhelfen. Ansonsten retten wir uns mit Sticker- und Malbüchern und allen möglichen Schleichtieren über die Zeit.
    Für meine Große wäre das Fädelbuch prima; so was macht sie gern.
    LG

  • Hallo Uta,
    Schöne Idee. Wir basteln gerade ein Insektenhotel: Erst haben wir im Wald Material gesammelt. Dann werden wir Dosen vom Katzenfutter abwaschen und mit zwei Löchern versehen. Einen Strick zum Aufhängen anbringen und die Dosen mit Stöckern, Rinde, Bambus usw. füllen. Evt. verzieren wir die Dosen noch und hängen sie dann draußen mit der Öffnung nach Süden an einen sonnigen Platz.
    Lg
    Annika

  • Was eine schöne Idee von dir ❤️ Es ist auch beruhigend zu sehen, dass die Menschen versuchen sich zu helfen und nicht nur das Mehl wegschnappen.

  • {"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

    Uta


    Ich arbeite als Eltern-Coach, Buchautorin und Journalistin, bin Ehefrau und Mama (ein Sohn, eine Tochter) und kann es nicht lassen, dem Familien-Glück auf die Spur zu kommen. Ich forsche in Büchern, spreche mit Experten und teste alle Erkenntnisse in der Praxis. Nur was mich überzeugt, weil es das Leben mit Kindern wirklich erfüllender macht, schafft es auf diese Seite.

    Deine, Uta

    >