Letzte Schreib-Etappe 

 14/06/2020

Ich sitze am letzten Kapitel meines neuen Buches. Die Zeit des Schreibens ist fast vorbei. Erst erschien die Aufgabe riesengroß und kaum zu schaffen. Dann nahm "Der Erziehungskompass" Kapitel für Kapitel Gestalt an. Morgen gebe ich das Manuskript ab.

Wieder einmal hat sich bewahrheitet, dass man eine große Arbeit in viele kleine aufteilen soll. So erzielt man bald Mini-Erfolge, die einen von Stufe zu Stufe weiter hochklettern, zuweilen sogar fliegen lassen.

Es ist zwar noch nicht ganz geschafft. Aber seit ein paar Tagen habe ich das Gefühl, dass nichts mehr schief gehen kann. Ein gutes Gefühl. 

Von Melanie Garanin, die seit Jahren die Katzenklo-Familie zeichnet, wird es im Buch vereinzelt ein paar Illustrationen geben. Ich freue mich sehr darüber.

Ryder Carroll, der Erfinder des „Bullet-Journal“, hat genaue Anleitungen dazu verfasst, wie man täglich seine Ziele und Gedanken in einem Journal notiert. Wer sich auf diese Weise innerlich sortiert, verspricht er, erreicht nichts Geringeres, als dass man seine Vergangenheit versteht, seine Gegenwart ordnet und seine Zukunft gestaltet. Und wenn man ein Ziel erreicht hat, schreibt er : „Sonnen Sie sich ein bisschen in Ihrem Erfolgserlebnis und würdigen Sie es, … Wenn Sie Ihre Erfolge nicht genießen können - wozu das alles dann überhaupt?“

Also genieße ich jetzt: Das Einfügen der letzten Seiten, das Veredeln von Text, mein kleines Arbeitszimmer unter dem Dach, das Prasseln des Frühsommerregens auf den Pfannen über mir, den Ahorn, den Kronprinz gepflanzt hat und der inzwischen zum Giebelfenster hineinschaut. 

Ich bin dankbar, dass es einen Verlag gibt, der auf meine Seiten wartet. Vor fünf, sechs Jahren noch habe ich Monate damit verbracht, Manuskripte einzureichen, Buch-Konzepte zu schreiben und zu verwerfen, Absagen zu kassieren und immer wieder zu lesen, es passe nicht ins Programm, was ich da liefere. Dann erschien „Doch! Erziehen kann leicht sein“ bei Ellert&Richter in Hamburg, wenig später „Die Fibel der Gelassenheit“ ebenfalls dort, beide Bücher inzwischen in mehreren Auflagen. Und vor einigen Monaten rief das Verleger-Paar an: „Jetzt wird es aber Zeit für ein neues Buch!“ 

Das neue Buch erscheint im September. Ich werde in nächster Zeit berichten, was euch genau erwartet. Bis dahin …

immer fröhlich große Ziele in kleine Etappen unterteilen und sich auf das Buch freuen,

eure erschöpfte, aber glückliche Uta 

PS: Prinzessin hat am Donnerstag ihr Abi bestanden, auch etwas Großes nach vielen kleinen Schritten. 

Der Beitrag ist unbezahlt, gilt aber wegen der Buch-Verlinkungen als Werbung.

  • Für mich ist ganz klar, wenn du es geschrieben hast, möchte ich es lesen. Ich werde es also vorbestellen, sobald möglich.
    Herzlichen Glückwunsch auch an Prinzessin.

  • Oh wie schön und der Prinzessin Herzlichen Glückwunsch ❤️ Ich hoffe es findet sich ein Weg, das gebührend zu feiern!

  • Liebe Uta,
    Ich freu mich so sehr für dich und hab es mir vorgestern auch schon vorbestellt. Ich will es auf gar keinen Fall verpassen und freu mich scho darauf. Ich stöbere so gerne in deinen Büchern, weil sie mir – und jetzt kommt’s 😉 – helfen, den Kurs zu halten. Immer wieder lese ich darin und genau das ist das tolle an deinen Büchern. Man kann mal eben schnell 1-2 Seiten lesen und versteht sofort worum es geht. Ich muss nicht erst 150 Seiten durcharbeiten, sondern kann mir, wann immer ich es brauche, schnell mal positiven Input holen.
    Und weißt du, was noch witziger ist? Ich lese gerade eben auch Ryder Carrolls Buch. ?
    In diesem Sinne, fröhlich weiterschreiben und die letzten Kapitel mit Freude und Dankbarkeit beenden. ?
    Liebe Grüße nach Hamburg – oder München, wo auch immer du gerade bist… Martina

  • So viele Erfolge auf einem Haufen – wie schön! Dann würde ich vorschlagen, ihr erholt euch jetzt und feiert euch!!
    Liebe Grüße
    Dana

  • Liebe Uta,
    ich freue mich schon auf dein neues Buch, hab ich doch die beiden anderen auch schon hier, und auch schon verschenkt. Gelassenheit hilft in vielen Bereichen des Lebens, nicht nur beim Erziehen. Aber da ist es besonders wichtig.
    Das mit den Etappen sollte man auch öfter beachten, nur so geht es, glaube ich. Nicht immer die großen Schritte planen, und dann Angst vor der eigenen Courage bekommen, sondern Schritt für Schritt immer weiter gehen.
    Der Prinzessin alles Gute zum Corona-Abitur, ist ja noch mal eine besondere Leistung in dieser Zeit.
    Viele Grüße und feiert fröhlich eure Erfolge,
    Christina

  • {"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

    Uta


    Ich arbeite als Eltern-Coach, Buchautorin und Journalistin, bin Ehefrau und Mama (ein Sohn, eine Tochter) und kann es nicht lassen, dem Familien-Glück auf die Spur zu kommen. Ich forsche in Büchern, spreche mit Experten und teste alle Erkenntnisse in der Praxis. Nur was mich überzeugt, weil es das Leben mit Kindern wirklich erfüllender macht, schafft es auf diese Seite.

    Deine, Uta

    >